Tief Alfred bringt viel Regen und auch Gewitter ! Regional hohe Regenmengen in den nächsten 48 Stunden erwartet

Akutwarnung Starkregen / Dauerregen Stufe “ ORANGE “ : Bislang sind schon 10 bis 20 Liter gefallen und es werden weitere 25 bis lokal 50 Liter erwartet. Bei Gewittern auch mehr.

Vorwarnung Starkregen / Dauerregen Stufe “ ROT “ : Es können regional Regenmengen von mehr als 70 Liter in 48 Stunden auftreten, lokal sind 100 Liter und mehr nicht auszuschliessen !

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ : Es können kräftige Gewitter mit Starkregen auftreten !

Ausgegeben am 24.07.2017 um 08:45 Uhr, gültig bis zum 25.07.2017 um 12:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion !

 

Die Wetterlage :

Deutschland liegt heute unter dem Einfluss eines hochreichenden Tiefdrucksystems. Dabei bilden sich mehrere Bodentiefkern. Das Tief über Rheinland Pfalz und dem Saarland sticht dabei in den Prognosen signifikant heraus.

Dabei handelt es sich um das Tiefdruckgebiet Alfred. Dieses Tiefdruckgebiet sorgt für kräftige schauerartig verstärkte Regenfälle die sich sogar in den nächsten Stunden bei seiner Verlagerung nach Osten intensivieren.

Gleichzeitig macht sich von Westen das Höhentief bemerkbar dessen Kern mit Höhenkaltluft gefüllt ist. Hierdurch wird die Luftmasse destabilisiert und es können sich kräftige Gewitter mit Starkregen und Sturmböen bilden. Die Tiefdrucksituation wird uns bis Mittwoch beschäftigen und es werden immer wieder Regengebiete über Deutschland hinweg geführt. Dadurch kann es zu hohen Regensummen kommen die noch durch Schauer und Gewitter zusätzlich gestützt werden.

Die Wettermodelle sind sich beim Schwerpunkt aber auch bei der Stärke der Niederschläge nicht einig. Jedoch rechnen alle Modelle mit kräftigen Niederschlägen. Recht offensiv zeigt sich das englische Wettermodell mit deutlich mehr als 100 Liter innerhalb 48 Stunden zwischen Berlin und der polnischen Grenze.

Überhaupt scheinen die meisten Modelle den Schwerpunkt der Niederschläge über dem östlichen Mitteldeutschland und Ostdeutschland zu rechnen, während sich im Westen und Nordwesten mit Südostverlagerung kräftige Gewitter tummeln. Regional rechnen die Wettermodelle Regenmengen zwischen 40 und 60 Liter in 24 Stunden wobei bei Gewittern auch deutlich mehr zusammen kommen können.

Lokal kann es je nach Intensität und Regenmenge zu Überflutungen kommen. Zudem tritt auf den Strassen Aquaplaning auf. Windböen um 50 km/h können vor allem im Südwesten lokal ein Thema werden und bei Gewittern sind stürmische Böen, teils Sturmböen nicht auszuschliessen.

In manchen Regionen die sich bislang noch nicht zu 100 % bestimmen lassen, ist auch eine Unwettersituation durch die Niederschläge möglich. Aufgrund des Potentials habe ich mich für die Vorwarnung der Stufe “ ROT “ entschieden.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1580 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten