Tief bei Island lenkt milde Luft nach Deutschland

Ein umfangreiches Tief bei Island lenkt mit südwestlicher Strömung relativ milde Luftmassen nach Deutschland. Nur im Süden und Südosten hält sich am Sonntag gebietsweise noch etwas kältere Luft. WIND/STURM: In der Nacht zum Sonntag an den Küsten zeitweise Böen bis 70 km/h (Stärke 8), an der Nordsee auch Sturmböen bis 80 km/h (Stärke 9) aus südwestlicher Richtung. Im angrenzenden Binnenland und im westlichen Bergland Böen bis 60 km/h (Stärke 7). Auf einzelnen exponierten Bergen (Brocken, Fichtelberg) schwere Sturmböen oder orkanartige Böen von 90 bis 110 km/h (Stärke 10 bis 11). GLÄTTE: In der Nacht zum Sonntag im Süden und Südosten gebietsweise Glätte durch Reif, Nebelfrostablagerungen oder gefrierende Nässe. NEBEL:In der Nacht zum Sonntag im Süden und in der Mitte gebietsweise Nebel mit Sichtweiten von zum Teil unter 150 m.

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

Über Angelo D Alterio 4291 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.