Tief bei Island lenkt milde Luft nach Deutschland

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Ein umfangreiches Tief bei Island lenkt mit südwestlicher Strömung relativ milde Luftmassen nach Deutschland. Nur im Süden und Südosten hält sich am Sonntag gebietsweise noch etwas kältere Luft. WIND/STURM: In der Nacht zum Sonntag an den Küsten zeitweise Böen bis 70 km/h (Stärke 8), an der Nordsee auch Sturmböen bis 80 km/h (Stärke 9) aus südwestlicher Richtung. Im angrenzenden Binnenland und im westlichen Bergland Böen bis 60 km/h (Stärke 7). Auf einzelnen exponierten Bergen (Brocken, Fichtelberg) schwere Sturmböen oder orkanartige Böen von 90 bis 110 km/h (Stärke 10 bis 11). GLÄTTE: In der Nacht zum Sonntag im Süden und Südosten gebietsweise Glätte durch Reif, Nebelfrostablagerungen oder gefrierende Nässe. NEBEL:In der Nacht zum Sonntag im Süden und in der Mitte gebietsweise Nebel mit Sichtweiten von zum Teil unter 150 m.

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

Über Angelo D Alterio 3679 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel