Tief Bianca bringt Sturm, Gewitter und Schneefall nach Deutschland!

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Das brisante Wetter setzt sich weiterhin über Deutschland fort. Am Donnerstag erreicht uns ein neues Tief mit dem Namen Bianca, welches von Frankreich nach Osteuropa zieht. Dabei sind im Süden des Landes Schneefälle und schwere Sturmböen wahrscheinlich. Ebenso an der Nordflanke des Tiefs sind markante Schneefälle nicht ausgeschlossen.

Das aktuell wetterbestimmende Tief Zehra zieht weiter in Richtung Ostsee, an dessen Rückseite gelangen labile und kühle Luftmassen polaren Ursprungs nach Deutschland. Infolgedessen sinkt die Schneefallgrenze teils bis in tiefe Lagen ab. Heute muss verbreitet mit teils kräftigen Schauern, im Bergland mit Schnee gerechnet werden. Vor allem im Süden und Westen Graupelgewitter nicht ausgeschlossen.

Am Donnerstag folgt Tief Bianca!

Am Donnerstag erreicht uns Tief Bianca, welches mitunter kräftige Schneefälle im Gepäck hat. An dessen Südseite sind teils schwere Sturmböen wahrscheinlich.  Wo es besonders brisant wird, erfahren Sie im folgenden Kurzbericht für die Bundesländer.

Hessen-  Im Tagesverlauf bei wechselnder bis starker Bewölkung Schneeregen-, Schnee- und Graupelschauer. Lokale Gewitter wahrscheinlich. Im Bergland winterlich mit Schneedeckenbildung.In der Nacht zum Donnerstag wechselnd bis stark bewölkt und einzelne Schnee- und Graupelschauer.

Nordrhein Westfalen- Schneeregen-, Schnee- und Graupelschauer. Vereinzelt Gewitter. Im Bergland winterlich mit Schneedeckenbildung. In der Nacht im Bergland verbreitet Glätte durch Schnee, Schneematsch oder überfrierende Nässe.

Niedersachsen- Regen und vor allem im Bergland Schnee. Sonst Durchzug von Schauern oder kurzen Gewittern, teils mit Graupel oder Schnee.

Bayern – Wiederholt Regen-, Schnee- und Graupelschauer sowie einzelne Gewitter. In den Alpen teils schweren Sturmböen um West.

Baden Württemberg–  Wiederholt Schauer, bis in mittlere Lagen Schneeschauer sowie vereinzelte Graupelgewitter. Vor allem im Bergland Glätte, bei kräftigen Schauern vorübergehend auch in tieferen Lagen Glättegefahr durch Schnee oder Schneematsch.  In exponierten Schwarzwaldlagen teils schwere Sturmböen, anfangs auch orkanartige Böen. Im höheren Bergland örtlich Schneeverwehungen.

Rheinland Pfalz –  Schneeregen-, Schnee- und Graupelschauer. Vereinzelt Gewitter. Im Bergland winterlich mit Schneedeckenbildung.

, Tief Bianca bringt Sturm, Gewitter und Schneefall nach Deutschland!

 

 

 

, Tief Bianca bringt Sturm, Gewitter und Schneefall nach Deutschland!
Über Angelo D Alterio 4218 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel