Tief Eckhart bringt viel Regen und Wind ! Warnlagebericht für den 18.03.2017

Akutwarnung Starkregen / Dauerregen der Stufe “ ORANGE “ wegen der Möglichkeit von Regenmengen in 24 Stunden von 30 bis 50 mm

Vorwarnung Starkregen / Dauerregen der Stufe “ ROT “ wegen der Möglichkeit von ergiebigen Dauerregen mit Mengen von 50 bis 70 mm in 24 bis 36 Stunden

Vorwarnung vor Starkregen / Dauerregen der Stufe “ ORANGE “ wegen der Möglichkeit von Dauerregen mit Mengen von 25 bis 50 mm in 24 Stunden

Vorwarnung vor Sturm / Orkan der Stufe “ ORANGE “ wegen der Möglichkeit von Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von 70 bis 80 km/h

Ausgegeben am 17.03.2017 um 20:00 Uhr, gültig ab dem 18.03.2017 um 00:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.

 

Die Wetterlage :

das Satellitenbild zeigt über Süddeutschland eine Kaltfront, die dort heute für Schauer und Gewitter sorgte. Dahinter ist deutlich kühlere Luft eingeflossen. Über den britischen Inseln findet sich das Tief Eckhart, das uns am Samstag beschäftigen wird.  Zum einen mit Regen und zum anderen mit Wind. Zwischen Island und den Azoren baut sich ein deutlicher Druckgradient und ein kräftiger Gradient des Geopotentials auf. Das hat Auswirkungen auf die Strömung die sich deutlich verstärkt.

Tief Eckhart zieht bis Samstagmittag weiter zur Ostsee. Hinter der Kaltfront fließt kühlere Luft ein, in der es zu Schauern, teils auch Gewittern kommen kann. Die nächste Warmfront sorgt dann für einen milderen aber unbeständigen Sonntag. Ein erhöhter horizontaler Druckgradient über Deutschland sorgt für kräftigen Wind mit lokalen Sturmböen.

Warnlage :

In der kommenden Nacht zieht Regen auf, der sich teilweise verstärkt. Dabei nimmt der Wind zu und es sind starke bis stürmische Böen möglich. In exponierten Lagen auch Sturmböen bis 80 km/h. Das Windfeld weitet sich am Samstag weiter ostwärts aus. Im Stau der westlichen Mittelgebirge und später auch im Harz, Schwarzwald, bayrischer Wald und Alpenrand sind teils kräftige Regenfälle zu erwarten. Diese erreichen durchaus die Warnkriterien. Dabei kann es unwetterartige Entwicklungen geben. Zu Beginn kann es in höheren Lagen auch noch schneien. Somit ist ein ungemütlicher Samstag zu erwarten. Es sind teilweise in 24 Stunden Mengen von 30 bis 60 mm möglich, teilweise auch mehr.

Modellvergleich :

Bei der Niederschlagsmenge gibt es zwischen den Modellen teilweise große Unterschiede. Beim Wind liegen die Modelle näher zusammen. Somit sind die tatsächlich möglichen Regenfälle nicht genau einschätzbar, was ein eventuelles Update der Warnlage erforderlich machen wird.

Hat dir dieser Artikel gefallen ? Dann freuen wir uns über deine Bewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Über Udo Karow 1409 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten