Tief Gisela: Sturmwarnung am Donnerstag über dem Norden!

Am Donnerstag wird es vor allem im Norden des Landes noch einmal ungemütlich, bevor ab dem Wochenende mit zunehmenden Hochdruckeinfluss ruhe, in die Wetterküche kommt.

Schon am Donnerstagmorgen ist mit einer deutlichen Windzunahme zu rechnen, dabei sind im weiteren Verlauf vor allem an den Küsten der Nord und Ostsee teils schwere Sturmböen, exponiert orkanartige Böen nicht ausgeschlossen. Im Binnenland ist mit stürmischen bzw. Sturmböen zu rechnen.

Am Donnerstag  vorübergehend weiter zunehmender Wind mit stürmischen Böen aus West bis Südwest in den mittleren Landesteilen und Sturmböen  im Norden. In der Südhälfte nur in exponierten Lagen stürmische Böen wahrscheinlich. Richtung Küsten verbreitet Sturm- und schwere Sturmböen , an exponierten Küstenabschnitten orkanartige Böen  nicht ausgeschlossen. In den Kamm- und Gipfellagen der Mittelgebirge und der Alpen verbreitet Sturm- und schwere Sturmböen, exponiert auch Orkanböen wahrscheinlich.

 

Über Angelo D Alterio 4289 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.