Tief Jantra: Nach der Hitze kommen die Unwetter!

Die Hitze über Deutschland findet in der Nacht zum Samstag ein Ende. Die Kaltfront von Tief Jantra kommt in der Nacht weiter in Richtung Süden und Osten voran, dabei besteht vor allem im Osten des Landes Unwettergefahr.

Die große Hitze der letzten 2 Tage findet mit Durchzug der Kaltfront eines Tiefs, in der Nacht zum Samstag und am Samstag ein Ende. Während im Westen und in der Mitte des Landes die Unwettergefahr eher gering ist,  droht vor allem am Samstagmorgen bis in den Vormittag im Osten und Südosten Unwettergefahr durch heftige Gewitter welche mit Starkregen und Sturmböen einhergehen.  Hinter der Kaltfront wird es Bundesweit deutlich kühler und wechselhafter. Der Hochsommer scheint für die kommenden Tage eine Pause zu machen, jedoch bleibt die Option einer Rückkehr durchaus offen.

Unwettergefahr über Deutschland

So sieht das COSMOD2 Wettermodell des Deutschen Wetterdienstes die aktuelle Wetterlage am Samstag gegen 9.00 Uhr. Die Linie markiert den Bereich welcher das größte Potenzial für Unwetter nach aktuellem Modellstand aufweist. Andere Modelle sehen einen ähnlichen Verlauf, jedoch wird die Unwettergefahr geringer simuliert.

 

 

 

 

Über Angelo D Alterio 4289 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.