Tief Louie sorgt am Montag für windiges Schauerwetter, teils gewittrig.

Das ruhige Hochdruckwetter macht zum Montag vorerst eine Pause. Vor allem im Norden von Deutschland windiges schauerwetter welches mit Graupel und kurzen Gewittern einhergeht.

Am Montag erwartet uns vor allem im Norden und Nordwesten von Deutschland windiges Schauerwetter,dabei sind schon in den frühen Morgenstunden kräftige Graupelschauer, teils auch gewittrige Schauer wahrscheinlich. Dafür verantwortlich ist das Tief Louie das vom Nordwesten her nach Polen zieht. In Verbindung mit einem Hoch welches aktuell bei den  Britischen Inseln liegt, sorgt eine Nordwestströmung für kurzzeitigen Kälteeinbruch. Graupelschauer,Schneeschauer und kurze Gewitter sind die Folgen.

Unbeständiges Schauerwetter am Montag erwartet

Am Montag vom Norden über die Mitte in den Südosten ausgreifend Wind- und Sturmböen. Örtlich kurze Graupelgewitter mit stürmischen Böen. Sturmböen nicht auszuschließen. Im Alpenraum oberhalb 800 Meter ab dem Nachmittag Neuschnee zwischen 10 und 15 cm, in Staulagen über 20 cm wahrscheinlich. In den Mittelgebirgen könnte sich bei sinkender Schneefallgrenze ebenfalls eine Schneedecke ausbilden,welche nach jetzigem Stand aber unter 5cm bleibt.

Das signifikante Wetter zeigt für den Montag von Nordwesten her, teils gewittrige Schauer welche örtlich mit Starkregen und Sturmböen einhergehen können. Dies ist ebenfalls auf unsere Radarvorschau zu erkennen.

In Schauernähe Sturmböen nicht ausgeschlossen!

Wie unsere Simulierte Warnstufe für Wind/Sturm zeig, ist vor allem in Schauernähe die Gefahr von Sturmböen gegeben. Allgemein wird es windiger, es bleibt aber meist bei Windböen.

Am Dienstag entspannt sich alles wieder und von Süden her wird es wieder allmählich milder. In den Wintermonaten, wie Januar/Februar, wäre diese Wetterlage, was Schneefall bis ins Flachland angeht, deutlich spannender gewesen. Im Flachland wird dieser nicht liegen bleiben. Anders sieht es in den Mittelgebirgen aus, wo der ein oder andere Zentimeter hinzukommt, der auch 1 bis 2 Tage liegen bleiben kann.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.