Tief Martin bringt neuen Schnee in Nordrhein Westfalen

Aktuell ist die Witterung über Nordrhein Westfalen noch mild und regnerisch, doch schon in der Nacht lässt die Kaltfront von Tief Martin  die Schneefallgrenze wieder absinken. Vor allem ab einer Höhe von 200 bis 300 Meter muss mit winterlichen Straßenverhältnissen gerechnet werden.

Die Ausläufer von Tief Martin, welches sich aktuell mit seine Zentrum über der Nordsee befindet, führt aktuell noch milde Luftmassen nach NRW. Schon in der Nacht erreich uns dessen Kaltfront, sodass die Schneefallgrenze wieder bis in tiefe Lagen absinkt.  In der Nacht zum Montag dann oberhalb von 200 bis 300 Meter bis zum Montagmittag 1 bis 4 cm, oberhalb von 400 bis 600 Meter 5 bis 10 cm, in Staulagen auch bis 15 cm Neuschnee. Durch den in Böen stark bis stürmisch auffrischenden Wind Verwehungen.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.