Tief Martin sorgt für wechselhaftes Wetter am Sonntag

Am heutigen Sonntag dominieren die Wolken, dabei fällt immer wieder Regen bei milden Temperaturen. Nur ganz oben in den Mittelgebirgen kann etwas Schnee geben. Zum Wochenanfang werden die Luftmassen wieder kühler, dabei sinkt die Schneefallgrenze bis in die Niederungen ab.

Aktuell beeinflusst das Tiefdruckgebiet Martin mit seinem Zentrum über der Nordsee unser Wetter in Deutschland. Insgesamt wird es ein wechselhafter Tag mit vielen Wolken aus denen es immer wieder Schauer geben kann. In der Nacht zum Montag erreicht uns eine Kaltfront, ausgehend von Nordseetief Martin. Dabei sinkt die Schneefallgrenze erneut bis in tiefe Lagen ab. Für die kommende Woche wird in den Mittelgebirgen Neuschnee erwartet, in den Niederungen wird sich nach jetzigem Stand eher eine nasskalte Witterung einstellen.

Das Wetter für heute Sonntag den 27.Januar 2019 im Detail 

Heute vielfach grau und von Westen ostwärts ausgreifende schauerartige Niederschläge. Schneefallgrenze bei 800 Meter, in den westlichen Mittelgebirgen zum Abend auf etwa 400 Meter absinkend. Auflockerungen und etwas Sonne lediglich südlich der Donau und in Teilen Ostdeutschlands. Höchstwerte 5 bis 10, am Oberrhein bis 12 Grad. Im höheren Bergland, sowie ganz im Nordosten nur 1 bis 4 Grad. Mäßiger, im Südwesten frischer und stark böiger Wind aus Südwest bis Süd. Im Bergland stürmische Böen oder Sturmböen, exponierte Kammlagen schwere Sturmböen.

In der Nacht zum Montag weitere Niederschläge, dabei ab 300 Meter Schneefall

In der Nacht zum Montag bei wechselnder bis starker Bewölkung weitere Schauer. In der zweiten Nachthälfte auf den Westen übergreifende länger andauernde Niederschläge. Auf etwa 300 Meter absinkende Schneefallgrenze, vereinzelt auch bis in tiefe Lagen Schnee. In den Hochlagen der westlichen und südwestdeutschen Mittelgebirge mehr als 10 cm Neuschnee. Tiefstwerte +3 bis 0 Grad, im Bergland 0 bis -3 Grad, in höheren Lagen auch darunter. Vornehmlich im Bergland, vereinzelt auch in tiefen Lagen Glättegefahr! Im Südwesten und Westen in Böen weiter windig, vereinzelt auch stürmisch aus westlichen Richtungen. im Bergland Sturmböen, exponiert schwere Sturmböen.

 

Nutzen Sie unsere UWA-Warnapp, damit sie immer im Bilde über mögliche Unwetterlagen in Deutschland sind. Erhältlich für Iphone und Android. Installation über diesen Link

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser UWA Radarwarn HD steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren. Ab sofort neu bei uns: Live Wetterwarnungen für über 11.000 Städte und Gemeinden in ganz Deutschland.
Über Angelo D Alterio 4004 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel