Tief Rudi sorgt für Wind und Sturm am 2. Advent!

Heute liegt Deutschland unter dem Einfluss von Tief Rudi, dabei wird es meist stürmisch. An den Küsten und im Bergland teils schwere Sturmböen. Im Schwarzwald und auf dem Brocken orkanartige Böen nicht ausgeschlossen.

Milde Luftmassen mit Temperaturen bis annähernd 13 Grad und eine Packung Wind bringt uns das Tief Rudi an heutigen Sonntag. Mit weihnachtlichem Winterwetter hat dies nichts zu tun. Erst zum Dienstag hin wird die Luft auf der Rückseite des Tiefs wieder kühler, somit sinkt die Schneefallgrenze auf ca. 600 bis 800 Meter ab

Wo müssen Sie heute mit stürmischen Böen oder Sturm rechnen?

 

Hessen- Mäßiger bis frischer Wind aus Südwest bis West, verbreitet Windböen, in exponierten Lagen auch Sturmböen möglich. In der Nacht zum Montag weiter stark bewölkt mit einzelnen Schauern. Schneefallgrenze auf 800 m sinkend.

NRW-  Mäßiger bis frischer Wind aus Südwest bis West, verbreitet Windböen, teils stürmische Böen, in exponierten Lagen auch Sturmböen

Niedersachsen und Bremen- Vorübergehend frischer bis starker und in Böen stürmischer Wind aus Südwest, an der Nordsee stürmisch.

Bayern- Frischer und abgesehen von der unteren Donau stark böiger, in den Bergen stürmischer Südwestwind.

Baden Württemberg- Auffrischender Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen, im Bergland auch Sturmböen. Im hohen Schwarzwald schwere Sturmböen oder orkanartige Böen, exponiert Orkanböen.

Rheinland Pfalz- Mäßiger bis frischer Wind aus Südwest bis West, verbreitet Windböen, teils auch stürmische Böen, in exponierten Lagen auch Sturmböen möglich.

Schleswig Holstein und Hamburg-Frischer bis starker und in Böen stürmischer Wind aus Südwest, an der Nordsee am Vormittag schwere Sturmböen.

Thüringen- Mäßiger bis frischer Südwestwind mit teils Windböen und stürmischen Böen, in Hochlagen Sturmböen.

Sachsen- mäßiger bis frischer Südwestwind mit Windböen im Tiefland, Sturmböen im Bergland und schweren Sturmböen auf den Erzgebirgsgipfeln.

Sachsen-Anhalt-Mäßiger bis frischer Südwestwind, vor allem am Nachmittag mit teils stürmischen Böen, auf dem Brocken Orkanböen.

Brandenburg und Berlin- Mäßiger Südwestwind, zeitweise mit einzelnen Windböen.

Mecklenburg-Vorpommern – Mäßiger bis frischer Wind aus Südwest mit Windböen , an der Küste auch stürmische Böen. An exponierten Küstenabschnitten auch einzelne Sturmböen.

Wo gibt es heute Sturm?

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.