Tief Siglinde bringt Sturmböen und Regen nach Deutschland

Am heutigen Dienstag beschäftigt uns das Tief Siglinde desses Ausläufer vor allem an der Nord und Ostsee für markanten Wind sorgt. Im Tagesverlauf im Nordosten und Osten stürmisch und nass. Auf  den Gipfeln der Mittelgebirge schwere Sturmböen wahrscheinlich.  Im Osten absinken der Schneefallgrenze bei Zufuhr Luftmassen mit polaren Ursprungs.

Heute bauen sich im Verlauf markante Luftdruckgegensätze auf, dabei haben wir einerseits das kräftige Hoch Xerxex und seinen Gegenspieler das Tief Siglinde über Skandinavien. Im Tagesverlauf und am Mittwoch stürmisches Wetter mit Niederschlägen welche vor allem im Osten und Norden niedergehen. Im Westen und Südwesten eher trocken.

Das Wetter für heute Dienstag im Detail

Heute zunächst im Norden von Deutschland, später bundesweit stark bewölkt oder bedeckt und gebietsweise Regen, abends auch die Alpen erreichend. Im äußersten Westen und im Südwesten meist trocken und etwas Sonne. Im Oberrheingraben bis 17 Grad, sonst 9 bis 14 Grad. Mäßiger bis frischer und zeitweise stark böiger Wind aus West bis Nordwest, in der Nordosthälfte Sturmböen. An den Küsten sowie auf den Berggipfeln schwere Sturmböen, exponiert orkanartige Böen oder Orkanböen.

In der Nacht zum Mittwoch überwiegend stark bewölkt und verbreitet Regen. In den Staulagen der östlichen Mittelgebirge teils Dauerregen, an den Alpen einsetzender anhaltender Regen. Im Südwesten trocken, im Nordosten wolkig, dort örtlich Schauer. Tiefsttemperatur 13 bis 5 Grad, im Bergland bis 2 Grad. Weiterhin vor allem in der Nordosthälfte teils starker bis stürmischer West- bis Nordwestwind. An den Küsten und im Bergland weiterhin schwere Sturmböen, vereinzelt noch orkanartige Böen.

Warnung vor Dauerregen im Erzgebirge

Im Laufe des Tages am Erzgebirge einsetzende und sich allmählich verstärkende Regenfälle, die bis in den Mittwoch hinein andauern. Dabei können nach jetzigem Stand durchaus Mengen über 30 l/qm in 24 Stunden zusammenkommen.

Warnung vor  Sturmböen vor allem an der Nordsee, Ostsee und im Bergland

Heute vom Westen bis nach Bayern steife Böen  in der Nordosthälfte stürmische Böen oder Sturmböen . An der See und im Bergland Sturm- und schwere Sturmböen , auf exponierten Bergen (Brocken, Fichtelberg) Orkanböen möglich. Bitte beachten Sie dazu weitere Hinweise im Tagesverlauf

 

Fazit: Heute verbreitet windig oder stürmisch, eine große Sturmlage wird das allerdings nicht. Sicherlich besteht an den Küsten die Gefahr von schweren Sturmböen bis 100 kmh, ist aber eigentlich für die Nordlichter nicht wirklich ungewöhnlich für diese Jahreszeit.  Was sie nicht vergessen sollten. Den Regenschirm und 3 Wetter Taft. 

Über Angelo D Alterio 3727 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel