Tief Wilfried bringt erneut Sturmböen nach Deutschland

Nach dem Sturm ist vor dem Sturm. Heute zieht das Randtief Wilfried über die Nordsee hinweg, dabei wird es erneut stürmisch. An der Nordsee drohen schwere Sturmböen. Des Weiteren ziehen immer wieder Schauer von Westen her über die Republik. Lokale Gewitter sind nicht ausgeschlossen.

Von Vorweihnachtlichen Temperaturen kann derzeit nicht die Rede sein, mit einer südwestlichen Strömung werden zweistellige Werte am heutigen 3. Advent erreicht. Die milde Mittelmeerluft breitet sich im Tagesverlauf über das ganze Land aus. Der Winter mit Eis und Schnee ist derzeit in weite Ferne gerückt. Wintersport in den Mittelgebirgen eher Fehlanzeige. Zum Montag  beruhigt sich die Wetterlage allmählich.

 

Wo gibt es heute Sturm oder Sturmböen?

Hessen- Auffrischender Süd- bis Südwestwind mit starken bis stürmischen, im Bergland Sturmböen, mit Schauern teils schwere Sturmböen.

Nordrhein Westfalen- Auffrischender Süd- bis Südwestwind mit starken bis stürmischen, im Bergland Sturmböen, mit Schauern teils schwere Sturmböen, abends abflauender Wind, dann nur noch in Gipfellagen starke Böen.

Niedersachsen- Tagsüber frischer, an der See starker und auf Südwest drehender Wind, auf den Inseln Sturmböen oder schwere Sturmböen.

Bayern- Mäßiger bis frischer, gebietsweise stark böiger Wind aus vorwiegend südwestlicher Richtung. Im Bergland oftmals stürmisch.

Baden Württemberg- Mäßiger bis frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen. Im Bergland vereinzelt Sturmböen, exponiert im Hochschwarzwald auch schwere Sturmböen oder orkanartige Böen.

Rheinland Pfalz- Auffrischender Süd- bis Südwestwind mit starken bis stürmischen, im Bergland Sturmböen, mit Schauern teils schweren Sturmböen.

Schleswig Holstein- Zunehmend starker, auf Südwest drehender Wind, an der Nordsee teils schwere Sturmböen, in exponierten Lagen Nordfrieslands sowie auf Helgoland auch orkanartige Böen.

Thüringen – Mäßiger bis frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen.

Sachsen-  Frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen, Fichtelberg schwerer Sturm.

Sachsen Anhalt- Mäßiger bis frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen, Brocken Orkanböen.

Mecklenburg-Vorpommern –  Mäßiger bis frischer Südwestwind mit Wind-, teils stürmischen Böen  im Binnenland. An der Küste Sturmböen, an exponierten Küstenabschnitten kurzzeitig auch schwere Sturmböen  nicht ausgeschlossen.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.