Turbulenter Montag : Unwetterwarnung, Gewitter, Starkregen,Hochwassergefahr

Der heutige Montag wird in einigen Teilen von Deutschland erneut turbulent. Im Süden droht unwetterartiger Dauerregen, im Osten und in der Mitte des Landes besteht erneut die Gefahr von teils kräftigen Gewittern und Starkregen

Weiterhin schaufelt ein Tief feuchtwarme Luftmassen nach Deutschland, welche im Tagesverlauf erneut für teils kräftige Schauer und Gewitter sorgt. Unwetterartige Entwicklungen sind nicht ausgeschlossen. Zudem droht im Süden Von Bayern und im Südosten von Baden Württemberg eine markante Dauerregenlage, welche im Verlauf zu Hochwasser an kleinen Flüssen führen kann.

Die aktuelle Wetterlage über Deutschland

Abgesehen vom äußersten Norden, Süden und Westen im Tagesverlauf auflebende auflebende Gewittertätigkeit. Im Vordergrund steht der Starkregen zwischen 15 und 25 l/qm, lokal eng begrenzt Unwetter mit 25 bis 40 l/qm. Neben Windböen, vereinzelt auch stürmischen Böen, kann zudem kleinkörniger Hagel auftreten. In einem Streifen etwa vom Harz bis zur Alb ab dem Nachmittag bis in die Nacht auf Dienstag zum Teil länger anhaltender, gewittrig durchsetzter Starkregen mit 40 bis 70 l/qm binnen 6 bis 12 Stunden.

 

Warnung vor unwetterartigem Dauerregen im Süden von Deutschland

Im Süden länger andauernde, schauerartig verstärkte und ergiebige Dauerregenfälle. Dabei bis Mittwochvormittag verbreitet Unwetter mit Regenmengen zwischen 50 bis 80 l/qm in 48h, im Alpenraum 100-140 l/qm, in exponierten Staulagen um 180 l/qm. Dort zusätzliches Niederschlagsdargebot durch Schmelzwasser aus der oberhalb ca. 1500 Metern noch vorhandenen Schneedecke.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.