Turbulenter Wetterwechsel ! Jetzt kommen die wilden 3!

Ab Freitag ändert sich das Wetter über Deutschland. Gleich 3 Tiefdruckgebiete nehmen Einfluss auf die Wetterlage. PEDRO,QUENTIN und RUDI sorgen für teils turbulentes Wetter in den kommenden Tagen. Die Kälte zieht sich erst einmal zurück. Stürmisch und Nass dafür stehen die wilden 3 über dem Nordmeer.

Was erwartet Deutschland beim Wetter in den kommenden Tagen?

Fangen wir mit dem Freitag an: Schon in der Nacht zum Freitag nimmt der Wind an den Küsten deutlich zu, sodass verbreitet mit stürmischen Böen gerechnet werden muss, lokale Sturmböen inklusive. Am Freitag weiterhin auf den Mittelgebirgen und an der Küste Sturmböen, auf dem Brocken im Harz, schwere Sturmböen möglich.  Eine Kaltfront zieht von Nordwesten her über Deutschland, dabei droht vor allem in den höher gelegen Städten und Gemeinden GLATTEISGEFAHR durch gefrierenden Regen.

Am Samstag: In der Nacht zum Samstag im Mittelgebirgsraum in windgeschützten Tallagen, im südöstlichen Bayern und ganz im Süden mit erhöhter Wahrscheinlichkeit Bildung von Glatteis. Tagsüber weiterhin stürmische Böen an den Küsten und auf dem Brocken, später Windabschwächung.

Am Sonntag:  Schon in der Nacht zum Sonntag nimmt der Wind wieder zu, dabei im Nordwesten stürmische Böen  im Bergland Sturmböen, exponiert schwere Sturmböen nicht ausgeschlossen.

Am Montag: Am Montag weiterhin windig bis stürmisch dabei auch in tiefen Lagen insbesondere in Verbindung mit Schauern oder kurzen Gewittern einzelne stürmische Böen aus westlichen Richtungen nicht ausgeschlossen. Abends und in der Nacht an der Nordsee mit geringer Wahrscheinlich schwerer Nordweststurm mit orkanartigen Böen.

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.