Umstellung der Großwetterlage, auch Gewitter sind möglich.

Nach dem sommerlichen Osterfest mit Temperaturen um 25° in NRW, stellt sich nun das Wetter fast überall um.

Am Dienstag gibt es noch verbreitet Sonnenschein, während ab Mittwoch die ersten kräftigen Gewitter am Start sein können.

Am Dienstag bekommen wir in den Bundesländern NRW und Niedersachsen nochmal sehr viel Sonnenschein. Es können auch mal leichte Wolkenfelder durch die Gebiete ziehen, es bleibt aber weitestgehend trocken.

Die Temperaturen liegen dabei um 25° mit mäßigem Wind aus Ost.

Der Mittwoch wird anfangs nochmal schön mit Temperaturen bis zu 25°C. Ab dem Mittag zieht es sich immer mehr von Südwesten zu, sodass es zum Abend und in der Nacht teils zu kräfigen Gewitter kommen kann. Dabei ist auch Hagel nicht ausgeschlossen.

Der Wind nimmt dann auch ordentlich zu, sodass es Sturmböen um 70 km/h bis 80 km/h geben kann.
In Niedersachsen ist überwiegend mit Regenschauern zu rechnen. Der Wind weht dort bis 70 km/h.

Am Donnerstag wird es wechselhafter mit Sonnenschein und örtlichen Regenschauern. Die Temperaturen liegen nur noch bei ca. 20°C. Der Wind dreht auf Süd mit mäßigen Böen um 50 km/h.

Was uns das Wochenende bringt ist nicht sicher, aber vom sommerlichen Wetter können wir uns erstmal verabschieden, der Regen wird dann auch eine Rolle spielen.

 

Nutzen Sie unsere UWA-Warnapp, damit sie immer im Bilde über mögliche Unwetterlagen in Deutschland sind. Erhältlich für Iphone und Android. Installation über diesen Link

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser UWA Radarwarn HD steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren. Ab sofort neu bei uns: Live Wetterwarnungen für über 11.000 Städte und Gemeinden in ganz Deutschland.
Über Tobias lange 20 Artikel
Regional-Redakteur für Vorhersagen und Akutwarnungen für das Gebiet Nordwest: NRW,Niedersachsen und Schleswig Holstein