Unwetter Europa: Kräftiges Orkantief bei Island

Während sich ein kräftiges Hochdruckgebiet für Mitteleuropa ankündigt, wird der Atlantik in den kommenden Tagen aktiv und am Mittwoch entsteht südlich von Island ein recht kleinräumiges, aber kräftiges Orkantief, in dessen Bereich sich in dem Seegebiet zwischen Island und Irland Sturm mit schweren Orkanböen bis über 160 km/h einstellt. Im weiteren Verlauf zieht das Tief weiter zum Nordmeer und am Donnerstag muss an der norwegischen Küste mit Böen bis Orkanstärke gerechnet werden.

Zwischen dem Tief und dem mitteleuropäischen Hoch stellen sich große Luftdruckgegensätze ein. Nach dem ICON-Modell ist gebietsweise mit Böen bis über 160 km/h zu rechnen. In dem betreffenden Bereich sind Wellenhöhen bis über 10 Meter zu erwarten, wobei einzelne, noch deutlich höhere Ausreißer nicht berücksichtigt sind.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.