Unwetter Griechenland : Medicane im Mittelmeer

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Die Bürger in Griechenland sind in erhöhter Alarmbereitschaft, denn in der Nacht zum Samstag trifft ein  Medicane zunächst auf Kreta später dann auch auf das Griechische Festland. Es drohen orkanartige Böen und unwetterartige Regenfälle.

Ein Medicane ist ein tropensturm-ähnliches Sturmtief im Mittelmeerraum. Diese Form des Mittelmeertiefs erscheint vermutlich in einer Häufigkeit von etwa einmal jährlich. Medicanes entstehen insbesondere im Herbst, indem Kaltluft aus den gemäßigten Breiten in Richtung Äquator strömt und in den höheren Luftschichten ein Cut-Off-Tief ausgebildet wird .

Griechenland ist in Alarmbereitschaft

Das Tief Zorbras  wird sehr wahrscheinlich in der Nacht zum Samstag auf die Küste von Griechenland treffen, dabei sind orkanartige Böen und sintflutartige Regenfälle möglich. Im Focus stehen  vor allem  die Halbinsel Peloponnes und die Mittelmeerinsel Kreta.

Warnung des Zivilschutzes

Schon seit dem Donnerstag rät der Griechische Zivilschutz der Bevölkerung in den betroffenen Gebieten, die Häuser nicht zu verlassen wenn es nicht unbedingt nötig ist.  Die Schulen sind am heutigen Freitag geschlossen, dies berichtet das  Staatsradio ERT.

Verflogen Sie alle aktuellen Unwetterwarnungen für Griechenland bei uns unter diesem Reiter !

 

Über Angelo D Alterio 3669 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel