Unwetter im Süden von Österreich erwartet !

Auf teils unwetterartige Regenfälle muss sich der Süden von Österreich am Wochenende einstellen. Vor allem in Osttirol und Oberkärnten regnet es von Samstag bis Dienstag verbreitet 120 bis 180 Liter pro Quadratmeter. Dabei besteht die Gefahr von Überschwemmungen und Murenabgängen. ( Ein Murgang  ist ein schnell talwärts fließender Strom aus Schlamm und gröberem Gesteinsmaterial im Gebirge )

Vor allem an der Grenze zu Italien werden nach jetzigem Stand die höchsten Regenmengen erwartet. Dafür verantwortlich ist ein Tiefdruckgebiet über dem Mittelmeer welches vor allem über der Schweiz, Italien den Balearen und eben Österreich viel Regen bringt.

Der viele Regen kann in den nächsten Tagen Muren und zumindest kleinräumige Überschwemmungen verursachen. „Es regnet hier im Südwesten Österreichs in nur wenigen Tagen so viel, wie in einem durchschnittlichen gesamten Oktobermonat”, erklärt ZAMG-Meteorologe Christian Pehsl. „Die Bäche und Flüsse führen derzeit noch relativ wenig Wasser. Aber die Pegel werden in den nächsten Tagen deutlich steigen. Denn es regnet bis ins Hochgebirge, da die Schneefallgrenze im Süden oberhalb von 2000 Meter liegt.”

Unsere Regensummenkarte des aktuellen Icon Modelles zeigt wie viel Wasser da vom Himmel fallen kann. Es ist daher ratsam in den Betroffenen Gebieten Vorsichtsmaßnahmen zu treffen um Schäden an Mensch und Materialen zu vermeiden.

 

Über Angelo D Alterio 3727 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel