Unwetter Vorschau

Drohen in der aktuellen Woche markante Wettergefahren oder  Unwetter über Deutschland ?

VORABINFORMATION Unwetter SCHWERES GEWITTER
VORABINFORMATION Sturm/Orkan   ORKANBÖEN
VORABINFORMATION Unwetter HEFTIGER / ERGIEBIGER REGEN
VORABINFORMATION Unwetter STARKER SCHNEEFALL / SCHNEEVERWEHUNG
VORABINFORMATION Unwetter GLATTEIS
VORABINFORMATION Unwetter STARKES TAUWETTER

Diese Warntabelle zeigt ihnen alle derzeit bestehenden Unwetterwarnungen für Deutschland. Die Zahl bedeutet die Anzahl der betroffenen Landkreise im jeweiligen Bundesland. Bitte beachten Sie,dass in dieser Tabelle nur STUFE ROT und VIOLETT angezeigt wird

Bundesland
Schwere Sturmböen

Orkanböen
Baden-Württemberg
Bayern 9
Berlin
Brandenburg
Bremen 1
Hamburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern 5
Niedersachsen 7
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Saarland
Sachsen 1
Sachsen-Anhalt 1
Schleswig-Holstein 3
Thüringen

Wochenvorhersage WETTERGEFAHREN Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 23.10.2018, 11:00 Uhr
Zur Wochenmitte stürmisch und im Erzgebirge und an den Alpen Dauerregen. Zum Wochenende an den Alpen erneut Dauerregengefahr. Absinkende Schneefallgrenze mit etwas Schnee auch in den Mittelgebirgen. Vorübergehend in den Alpen auch Föhnsturm.

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Donnerstag, 25.10.2018, 24:00 Uhr

Am Mittwoch im Norden und Osten wahrscheinlich vor allem anfangs stürmische Böen. An der See und im Bergland stürmische Böen und exponiert Sturmböen, auf dem Brocken schwere Sturmböen. Im Tagesverlauf leichte Windabnahme. Im Raum Erzgebirge und an den Alpen bis in die Nacht zum Donnerstag weiter markanter Dauerregen mit Mengen von 30 bis 50 mm in 24 bis 36 Stunden wahrscheinlich. Exponiert ergiebiger Dauerregen um 70 mm nicht ausgeschlossen.

Am Donnerstag auch in den Alpen abklingender Dauerregen.
Recht windig und im Nordosten und Osten einzelne stürmische Böen. An der Nordsee Böen Bft 8, an der Ostsee Bft 9. Auf exponierten Bergen von Harz und Erzgebirge auch schwere Sturmböen. 

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Samstag, 27.10.2018

Am Freitag und in der Nacht zum Samstag an den Küsten und im höheren Bergland geringe Wahrscheinlichkeit für Sturmböen Bft 8 bis 9.

Am Samstag an den Alpen, vor allem im Allgäu, geringe Wahrscheinlichkeit für Dauerregen um 30 mm in 24 Stunden. Schneefallgrenze noch unsicher, voraussichtlich in der Nacht zum Sonntag absinkend. 

Ausblick bis Montag, 29.10.2018

In der Nacht zum Sonntag und am Sonntag in höheren Lagen des südlichen Berglandes sowie im höheren Alpenvorland und in den Alpen geringe Wahrscheinlichkeit für Neuschneehöhen über 5 cm innert 12 Stunden, im südwestlichen Bergland eventuell auch mehr. Am Sonntag tagsüber vor allem im östlichen Alpengebiet Föhnsturm mit orkanartigen Böen Bft 11 auf den Gipfeln und stürmischen Böen Bft 8 in den Tälern. In der Nacht zum Montag schon wieder nachlassender Föhnsturm. 
Am Montag an den Küsten geringe Wahrscheinlichkeit für stürmische Böen Bft 8 aus Ost bis Nordost.
Am Montagabend eventuell im südöstlichen Bergland wieder einsetzende Nassschneefälle. 

Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 23.10.2018, 16:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach

Unwetter Vorabinformationen

Kreis Harz - Bergland (Oberharz)

ORKANBÖEN - Wetterwarnstufe 4

23.10.2018 06:00 - 24.10.2018 09:00

Es treten oberhalb 1000 m Orkanböen mit Geschwindigkeiten zwischen 110 km/h (31m/s, 60kn, Bft 11) und 130 km/h (36m/s, 70kn, Bft 12) aus westlicher Richtung auf.

Mögliche Gefahren

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume können zum Beispiel entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!


Erzgebirgskreis

ORKANBÖEN - Wetterwarnstufe 4

23.10.2018 12:00 - 24.10.2018 09:00

Es treten oberhalb 1000 m Orkanböen mit Geschwindigkeiten zwischen 110 km/h (31m/s, 60kn, Bft 11) und 130 km/h (36m/s, 70kn, Bft 12) aus westlicher Richtung auf.

Mögliche Gefahren

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume können zum Beispiel entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!