Unwetter : Weiterhin Glatteisgefahr in Bayern und Sachsen

Es besteht weiterhin die Gefahr von Glatteis in Teilen von Bayern und Sachsen. Vor allem in den Höhenlagen vom Erzgebirge und im Südosten von Bayern.

Auch am Nachmittag und in den Abendstunden des Freitages besteht weiterhin die Gefahr von gefrierendem Regen der zu spiegelglatten Fahrbahnen und Gehwegen führen kann. Vor allem im Südosten hält sich die kalte Luft am längsten und damit verbundene Glatteisgefahr. Erst zum Samstagmorgen wird das Risiko von gefährlicher Glätte weniger.

Ebenfalls muss im Bayrischen Wald und an den Alpen ab einer Höhe von 100 Meter mit Schneefall gerechnet werden, dabei können Schneehöhen von 1- 5 cm zusammenkommen.

Hinweise !

Vermeiden Sie in den betroffenen Regionen unnötige Fahrten mit dem Auto, verlassen Sie das Haus nur dann wenn es unbedingt sein muss. Im Straßen und Schienenverkehr kann es zu Behinderungen kommen.

 

 

 

 

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.