Signifikantes Wetter

Signifikantes Wetter Deutschland. Nebel, Schnee, Gewitter, Regen

Radarreflektivität

Radarrefeflektivität

Warnstufe Wind

Wind Sturm Orkan Warnkarte

Warnstufe Starkregen

Starkregen Hochwasser Überflutung Warnkarte

Warnstufe Schneefall

Schneefall Schneekarte Schneefallwarnung

Ausgegeben am 19.06.2019 05:00 Uhr:

Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Deutschland

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Mittwoch, 19.06.19, 05:00 Uhr



Ab dem Mittag kräftige, teils unwetterartige Gewitter.

Wetter- und Warnlage:


Ein Hoch zieht sich nach Osteuropa zurück. Damit wird der Weg frei für ein Tief über der Bretagne und der Nordsee, das mit einer südwestlichen Strömung feuchte und heiße Luft nach Deutschland bringt, bevor im Nachmittagsverlauf die Kaltfront des Tiefs von Westen her mit kühlerer Meeresluft übergreift. GEWITTER/UNWETTER: Heute früh im Norden noch vereinzelt Gewitter. Ab dem Mittag im Westen und Nordwesten aufkommende, teils starke Gewitter mit teilweise schweren Sturmböen, Starkregen und Hagel. Lokal Unwetter wahrscheinlich. Auch in den anderen Regionen einzelne heftige Hitzegewitter, unwetterartige Entwicklungen durch Starkregen und Hagel dabei nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Donnerstag weitere Gewitter. In der ersten Nachthälfte vornehmlich auf den Nordwesten konzentriert, in der zweiten Nachthälfte dann vor allem im Südwesten. Weiterhin lokal auch Unwetter möglich. UV-STRAHLUNG: Auch heute im Süden wieder nahezu ungehinderte Sonneneinstrahlung, daher dort ungewohnt hohe Werte der UV-Strahlung.

Detaillierter Wetterablauf:


Heute früh und vormittags meist heiter, stellenweise wolkig und meist trocken, im Norden vereinzelt Gewitter. Ab dem Mittag in den östlichen und südlichen Landesteilen bei einigen Quellwolken auch viel Sonnenschein, aber einzelne Schauer oder zum Teil kräftige Gewitter. Im Westen und Nordwesten dagegen Wolkenverdichtung und aufkommende Schauer und kräftige Gewitter, zum Abend häufiger und bis zur Elbe ausgreifend. Örtlich unwetterartige Entwicklungen mit Starkregen und Hagel. Höchstwerte 27 bis 33 Grad, auf den Nordseeinseln und im höheren Bergland um 25 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus südlichen Richtungen. Bei Gewittern örtlich Sturmböen, vereinzelt auch orkanartige Böen nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Donnerstag gebietsweise weitere Schauer und kräftige, teils unwetterartige Gewitter. In der ersten Nachthälfte vor allem im Nordwesten, in der zweiten Nachthälfte besonders im Südwesten. Im äußersten Osten und Südosten meist noch trocken. Tiefstwerte zwischen 20 und 13 Grad.

Am Donnerstag anfangs im äußersten Osten und Südosten noch heiter. Sonst dichtere Wolkenfelder, besonders in der Mitte und im Süden mit Schauern und Gewittern, zum Nachmittag hin teils kräftig. Im Nordwesten und Norden geringere Schauer- und Gewitterneigung. Im Südosten und Osten 25 bis 30 Grad, sonst 19 bis 25 Grad. Abgesehen von Sturmböen bei Gewittern schwacher bis mäßiger Westwind. In der Nacht zum Freitag weitere Schauer und anfangs noch einzelne Gewitter, ostwärts abziehend. Im Westen und Norden häufig schon trocken bei teils aufgelockerter Bewölkung. Örtlich Nebel. Tiefsttemperatur im Osten und Süden 16 bis 13 Grad, sonst 14 bis 8 Grad.

Am Freitag im Tagesverlauf vor allem im Osten und Süden erneut Entwicklung von teils kräftigen Gewittern, lokal mit Unwettergefahr. Im Westen und Nordwesten Durchzug von Wolkenfelder mit teils längeren sonnigen Abschnitten und nur vereinzelte Schauer, häufiger trocken. Temperaturmaxima 20 bis 26 Grad, im Bergland und an der Nordsee 18 bis 20 Grad. Schwacher, teils böig auffrischender West- bis Nordwestwind. In der Nacht zum Samstag im Süden weitere Schauer, nur noch vereinzelt Gewitter. In der zweiten Nachthälfte nachlassende Schauer- und Gewittertätigkeit. Sonst gering bewölkt oder klar und trocken. Temperaturrückgang auf 14 bis 6 Grad.

Am Samstag in der Nordhälfte heiter bis wolkig und trocken. In der Südhälfte wechselnd bis stark bewölkt und etwa südlich des Mains erneut auflebende Schauer- und Gewittertätigkeit, lokal Unwetter. Höchstwerte 20 bis 27, an den Küsten um 18 Grad. Abgesehen von Gewitterböen schwacher bis mäßiger Westwind. In der Nacht zum Sonntag im Süden anfangs noch Gewitter. Im Norden und Westen teils klar. Stellenweise Nebelfelder. Tiefsttemperaturen 15 bis 8 Grad.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach, Dipl.-Met. Simon Trippler
Regenmengen
Regenmengen
Bundesland
Starkes Gewitter

Uv-index
Baden-Württemberg 35
Bayern 43
Berlin
Brandenburg
Bremen
Hamburg
Hessen 2
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz 15
Saarland
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Schleswig-Holstein 10
Thüringen

++ ACHTUNG! Neue Unwettergefahr am Mittwoch! ++

von Bjoern Neuhoff in Wetter-Warnlagebericht 0

Am kommenden Mittwoch könnte es vor allem im Westen und in der Mitte Deutschlands zu einer kräftigen Unwetterlage kommen. Grund hierfür ist ein Gewittertief, welches von der Biscaya her bis zur Nordsee reichen wird. Dabei wird uns seine Kaltfront heftige Gewitter verpassen. Diese Gewitter können aufgrund der hohen Wärmebelastung sowie [weiterlesen]

+++ LIVE-TICKER +++ Unwetter- und Schwergewitterlage am Pfingstmontag

von Markus Bensing in Unwetter Spezial 0

Hier ist unser Liveticker für die Unwetter- und Schwergewitterlage im Osten Deutschlands am heutigen Pfingstmontag, den 10.06.2019. Wir informieren euch hier fortlaufend über neue Modellberechnungen, Entwicklungen, aktuelle Ereignisse und Meldungen von unseren UWA Wettermeldern. Das Team von Unwetteralarm begleitet euch von jetzt an durch die Unwetterlage und gibt bei bestehenden Gefahren [weiterlesen]

Erst Schwülwarm, abends kommt Tief ,,IVAN,,

von Wetterstatus in Wetter News 0

Heute Abend zieht ein Tief in die Regionen. Ivan bringt Regen und Gewitter mit. Zunächst startet der Tag Schwülwarm. Die Wetterlage in NRW: Am Freitag zunächst sonnig, lokal ziehen leichte Wolkenfelder durch. Ab dem späten Nachmittag ziehen dann von Westen immer dichtere Wolken auf. Diese bringen dann am Abend Schauer [weiterlesen]

HD Regenradar

Super HD Regenradar Schneeradar Niederschlagsradar

Lutmassen warm/warm

Luftmassen warm kalt