Unwettergefahr in der Nacht zum Freitag über Nordrhein Westfalen

Aktualisiert am : by Angelo D Alterio

Derzeit liegt NRW noch unter dem Hochdruckeinfluss von Gisela, im laufe des Abends und der Nacht kommt von Frankreich ein Tief namens Uwe, dieses bringt vor allem in der Nacht heftige Schauer und Gewitter von Westen.

Heute Nachmittag besteht zunächst nur ein geringes Gewitterrisiko über NRW. Ab den Abendstunden steigt dann von Südwesten her die Gefahr von zum Teil schweren Gewittern deutlich an. Vereinzelt besteht Unwettergefahr durch heftigen Starkregen um 30 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit. Zusätzlich können diese mit Hagel um 3 cm Korndurchmesser und schweren Sturmböen bis 100 km/h einhergehen.

In der zweiten Nachthälfte zum Freitag nimmt die Gewittergefahr von Westen her ab.

Über Angelo D Alterio 3668 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel