Unwetterwarnung Dauerregen für die Alpenregion

Auf unwetterartige Regenmengen müssen sich einige Landkreise am Bayrischen Alpenrand einstellen, dabei sind Regenmengen in den nächsten 24 bis 36 Stunden von über 100 Liter pro Quadratmeter möglich

Ein Tiefdruckgebiet verlagert seinen Schwerpunkt weiter in Richtung Süden des Landes, dabei sind am heutigen Montag erneut kräftige Schauer und Gewitter möglich. In der Alpenregion sind neben den erwähnten Gewitter auch Stark und Dauerregen dabei.

Anstieg von kleinen Bächen und Flüssen

In der Alpenregion, vor allem aber in den Staulagen werden die höchsten Regenmengen erwartet die von gewittrigen Schauer un Dauerregen übergehen. Dabei ist die Gefahr von Überflutungen natürlich erhöht. Vor allem kleine Bäche und Flüsse können kurzzeitig über die Ufer treten.

Welche Landkreise sind betroffen ?

Neben dem besagten Dauerregen besteht in den hier aufgeführten Landkreisen ebenfalls eine Vorabinformation über mögliche schwere Gewitter (Unwetter)

Was ist in den nächsten 24 Stunden in diesen hier aufgeführten Landkreisen zu erwarten ?

Ab Montagnachmittag bis in die zweite Nachthälfte zum Dienstag hinein bilden sich gebietsweise schwere Gewitter, die vor allem bezüglich Starkregen unwetterartig ausfallen können. Dabei kommen gebietsweise unwetterartige  Regenmengen zusammen.

Örtlich können auch Niederschlagsmengen um 100 l/qm in kurzer Zeit nicht ausgeschlossen werden. Teilweise besteht auch die Gefahr von Hagel mit Korngrößen um 2 cm sowie von Sturmböen. Die Gewitter gehen anschließend in Dauerregen über.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.