Unwetterwarnung Dauerregen und Tauwetter im Schwarzwald und dem Allgäu !

Unwetterwarnung Dauerregen und Tauwetter Stufe ” ROT ” : In den nächsten 24 Stunden kommt es im Allgäu und im Schwarzwald zu ergiebigen Regenfällen von bis zu 100 mm innerhalb 24 Stunden. Zusätzlich ist mit einer erhöhten Abflussrate durch Tauwetter zu rechnen ! Hochwassergefahr !

Warnung vor Starkregen / Dauerregen Stufe ” ORANGE ” : Es treten kräftige Regenfälle auf mit 40 bis 70 mm innerhalb 24 Stunden ! Hochwassergefahr !

Warnung Sturm / Orkan Stufe ” ORANGE ” : Heute treten in höheren Lagen des Schwarzwaldes und den Alpen Sturmböen um 70 bis 80 km/h auf. Auf den Alpengipfeln auch deutlich mehr.

Vorwarnung Starkregen / Dauerregen Stufe ” ORANGE ” : In den nächsten 24 Stunden sind Regenmengen von 20 bis lokal 40 mm möglich !

Ausgegeben von Udo Karow

 

Die Wetterlage :

Heute sorgt ein Hochdruckgebiet über der iberischen Halbinsel und Nordafrika, sowie ein Tief zwischen Madeira und den Azoren für die Zufuhr feuchtwarmer Luft subtropischen Ursprungs. Diese mündet in ein langgestrecktes Frontensystem das sich über Westeuropa westwärts erstreckt. Hier findet sich über Südostengland ein Bodentief das unter Abschwächung ostwärts zieht und in das Zirkulationsmuster eines Tiefs über Osteuropa einbezogen wird.

Dabei herrscht weiterhin eine westliche Strömung und vor allem über Süddeutschland und den Alpenländern ziehen viele Wolken und Niederschlagspakete die besonders im Stau des Schwaruwaldes ergiebige Regenfälle bringen können. Zudem ist teils mit Windböen aber auch lokalen Sturmböen zu rechnen.Von Island über Skandinavien bis hin nach Nordosteuropa befindet sich eine langgestreckte Hochdruckbrücke die mehrere Hochs miteinander verbindet und ähnliches zeigt sich auch über Südeuropa.

Am Heiligabend verlagert sich ein Hochdruckgebiet zu den britischen Inseln und löst über Mitteleuropa, im Zusammenspiel mit einem Tiefdrucksystem über Osteuropa und Russland, eine Nordströmung aus. Dabei wird die über Nordeuropa liegende Kaltluft angezapft und in Richtung Mitteleuropa geführt wobei die Hauptkaltluftströmung wahrscheinlich über Polen verlaufen wird. Dabei ist auch Deutschland zweigeteilt.So ist es über der Westhälfte und vor allem am Rhein deutlich milder als in der Osthälfte.

Am ersten Weihnachtstag verlagert sich das britische Hoch weiter nach Belgien und es wird weiterhin gemilderte Meeresluft nach Deutschland geführt und somit bleibt es eher bei einer nasskalten bis milden Witterung.Vor allem im Nordosten, über der Ostsee, Tschechien sowie den Alpen sind starke teils stürmische Böen möglich. Auf den Alpengipfeln auch deutlich mehr. Am zweiten Weihnachtstag liegt das Hoch über Rheinland Pfalz und sorgt für windiges kühles Wetter über der Nordosthälfte von Deutschland. Es kann innerhalb des Hochkerns ein Kaltluftsee bilden und auch in den Niederungen Temperaturen bringen von nur knapp über 0 Grad. Im Nordosten und Norden , sowie im Osten dagegen 4 bis 6 Grad. Schnee bleibt nur den höchsten Lagen und den Alpen vorbehalten.

Nutzen Sie unsere UWA-Warnapp, damit sie immer im Bilde über mögliche Unwetterlagen in Deutschland sind. Erhältlich für Iphone und Android. Installation über diesen Link

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser UWA Radarwarn HD steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren. Ab sofort neu bei uns: Live Wetterwarnungen für über 11.000 Städte und Gemeinden in ganz Deutschland.
Über Udo Karow 1656 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten