Unwetterwarnung für Mittwoch 03.01.2018

Unwetterwarnung Sturm / Orkan Stufe “ VIOLETT “ : Es ist an der Kaltfront im Bereich von Schauern und Gewittern mit möglichen Orkanböen über 120 km/h zu rechnen !

Unwetterwarnung Sturm / Orkan Stufe “ ROT “ : Es ist mit schweren Sturmböen bis orkanartigen Böen zu rechnen !

Unwetterwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ Es ist die Möglichkeit einer Gewitterlinie gegeben an der es zu schwere Sturmböen bis orkanartige Böen teils Orkanböen kommen kann !

Wetterwarnung Sturm / Orkan Stufe “ ORANGE “ : Es sind Sturmböen bis 80 km/h zu erwarten !

Ausgegeben von Udo Karow am 02.01.2018 um 18:30 Uhr

 

Die Wetterlage

Über den britischen Inseln formiert sich nun mehr und mehr ein kräftiges Sturmtief das sich bis zum Mittwochvormittag zur deutschen Bucht verlagert. Dabei wird uns bereits zum Mittwochmorgen die Kaltfront erreichen. An dieser Kaltfront ist das Potential gegeben, das sich eine Gewitterlinie bilden kann. Dadurch kommt es zu vertikalen Impulstransporten was die Höhenwinde herabmischen kann. Die Folge sind extreme Böen mit Windgeschwindigkeiten von 100 bis 110 km/h, lokal auch um 120 km/h bis in tiefe Lagen. Für den Hochschwarzwald sowie den anderen Mittelgebirgen wie Eifel oder Taunus drohen teilweise extreme Orkanböen von deutlich mehr als 120 km/h. Die Kaltfront wird sich rasch südostwärts verlagern und rasch Bayern erreichen. Dahinter kommt es im Kaltluftsektor zu weiteren Schauern und Gewittern mit lokalen schweren Sturmböen. Ein zweites Sturmfeld ist dann an der Nordseeküste zu erwarten, wo es erneut Orkanböen geben kann.

Hinweise

Es ist bereits im Berufsverkehr mit wetterbedingten Behinderungen im Strassenverkehr, Zugverkehr und Flugverkehr zu rechnen. Zudem sind Sturmschäden wahrscheinlich. Bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause. Sichern Sie alle losen Gegenstände und halten Sie sich von Bäumen fern. Bilden Sie auf den Strassen für Rettungskräfte eine Rettungsgasse.

Modellvergleich

Synoptisch gleichen sich die Modelle zum großen Teil. Unterschiede gibt es noch bei der genauen Zugbahn und der Intensität des Sturmtiefs. Achten Sie auf weitere Hinweise durch uns oder die Kollegen von Kachelmannwetter oder den deutschen Wetterdienst.

Über Udo Karow 1560 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten