Unwetterwarnung ! Schwere Sturmböen erwartet , teils orkanartige Böen

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Unwetterwarnung Sturm / Orkan Stufe “ ROT “ : An den Küsten schwere Sturmböen um 100 km/h möglich, auf den vorgelagerten Inseln auch bis 110 km/h !

Akutwarnung Sturm / Orkan  Stufe “ ORANGE “ : Es treten lokale Sturmböen !

Vorwarnung Sturm / Orkan Stufe “ ORANGE “ : Es können lokale Sturmböen auftreten !

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ORANGE “ Es kann zu Starkregen, kleinem Hagel und Sturmböen kommen !

Ausgegeben am 07.06.2017 um 11:00 Uhr, gültig bis zum 08.06.2017 um 12:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.

 

Die Wetterlage :

Deutschland befindet weiterhin unter dem Einfluss des hochreichenden Sturmtiefs Ingraban. Dabei ist eine kalte instabil geschichtete Luftmasse wetterwirksam. In dieser Luftmasse entwickeln sich weitere teils kräftige Schauer und Gewitter.

An den Küsten wird sich der Wind mit schweren Sturmböen bemerkbar machen was durch einen deutlichen Druckunterschied ausgelöst wird. Die Witterung macht dabei mit tiefen Temperaturen einen eher herbstlichen Eindruck denn in ganz Deutschland ist es eher kühl und windig mit zahlreichen Schauern. Im Nordwesten und Westen sind auch außerhalb von Gewittern stürmische Böen möglich und während der Schauer und Gewitter sowie in exponierten freien langen und in den Hochlagen können Sturmböen dabei sein. Das Windfeld verlagert sich im Tagesverlauf weiter Ostwärts und wird die Ostseeküste mit Sturmböen bis schwere Sturmböen beglücken. Im Westen lässt der Wind dann langsam nach und auch die Kaltluftzufuhr lässt allmählich nach.

Warnlage :

Heute muss auf den friesischen Inseln und direkt an der Nordseeküste mit schweren Sturmböen um 100 km/h gerechnet werden. Auf Helgoland sind auch orkanartige Böen bis 110 km/h möglich was auch für den Brocken gilt. Lokal bis 120 km/h nicht ausgeschlossen. Später sind dann auch über der Ostsee sowie auf den Inseln wie Fehmarn schwere Sturmböen möglich. Im Landesinneren sind heute starke bis stürmische Böen von 50 bis 70 km/h möglich. In Hochlagen sowie fereien exponierten Lagen bis 75 km/h. In Schauer- und Gewitternähe sind auch Sturmböen um 80 km/h oder mehr möglich. Nach Süden hin etwas schwächer. Während der Schauer und Gewitter kann es zudem zu Starkregen und kleinem Hagel kommen.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1581 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten