Unwetterwarnung vor Schneefall für den Süden von Bayern

Wer am Wochenende an oder in die Alpen unterwegs ist, sollte besonders Vorsicht walten lassen. Vor allem am Samstag sind unwetterartige Schneefälle möglich.

In den südlichen Landkreisen von Bayern besteht aktuell eine Unwetterwarnung vor Starkschneefall, dabei sind in 24 Stunden 30 bis 50 cm Neuschnee wahrscheinlich. In Staulagen der Berge sogar bis zu 1.00 Meter. Es ist zu beachten das viele Passstraßen durch den Schneefall unpassierbar werden, keinesfalls ohne geigende Winterausrüstung in den Betroffenen Landkreisen mit dem Auto fahren. Winterreifen alleine reichen bei weitem nicht mehr aus. Bitte beachten Sie die Hinweise auf Schneekettenpflicht.

Folgende Landkreise Sind aktuell von der Unwetterwarnung betroffen.

Auch weiter nördlich wird Frau Holle zuschlagen, so Meteorologe Angelo D Alterio. Es werden wohl keine 50 cm im Raum München, aber gute 20 cm Neuschnee seien durchaus möglich. Ebenso auf der Schwäbischen Alb und im Bayrischen Wald wird der Winter vorerst Einzug halten. Für Wintersportler eine Segen, wobei man sich unbedingt an die Warnungen des Lawinenwarndienstes halten sollte. Die  Lawinenwarnstufe beträgt aktuell 3 (von 5)

Je näher an den Alpen um so mehr Schnee wird erwartet. Die Winterdienste in den Alpenregionen sind in Alarmbereitschaft, an Arbeit wird es am Wochenende nicht mangeln. Einige Passstraßen in Bayern und Österreich werden aller Voraussicht wohl gesperrt werden. Verfolgen sie auf alle Fälle die aktuellen Wetterberichte hier auf unwetterlarm, damit der Winterurlaub nicht zum Albtraum wird.

Über Angelo D Alterio 4293 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.