Update ! Im Nordwesten und Norden Sturmböen möglich ! Gewitter denkbar !

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Über den britischen Inseln bildet sich ein #Randtief aus das unter Intensivierung weiter über die Nordsee ostwärts zieht. Sein Frontensystem erfasst im Tagesverlauf Nordwestdeutschland. Dabei zeigt sich die zugehörige #Kaltfront als recht wetteraktiv. Hierbei kann es zu schauerartigen Regenfällen und auch eingelagerten #Gewittern kommen. Dadurch das sich der horizontale #Druckgradient erhöht kann es dabei zu starken bis stürmischen Böen kommen. Es muss dabei jedoch auch mit #Sturmböen 75 bis 80 km/h gerechnet werden. Unter Umständen kann es bei kräftigeren Schauern oder Gewittern zu schweren Sturmböen kommen. An der Küste und auf den vorgelagerten Inseln muss mit Böen von 65 bis 80 km/h gerechnet werden. Auch in den Höhenlagen der westlichen Mittelgebirge und auf dem Brocken sind Sturmböen möglich. In tiefen Lagen sind starke bis stürmische Böen von 50 bis 70 km/h möglich eventuell auch Böen von 65 bis 75 km/h. Sonst wie gehabt im Süden Gewittergefahr !

warnkarte29052015

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1580 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten