Update: Sturmtief Yulia zieht über Teile von Deutschland. Wo wird es markant?

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Heute erreicht Deutschland ein weiteres Sturmtief mit dem Namen Yulia, welches im Tagesverlauf über den Norden von Deutschland ziehen wird. An dessen Südflanke wird sich ein Sturmfeld entwickeln, das vor allem von Westen über die Mitte bis nach Sachsen für teils schwere Sturmböen sorgt.

Randtiefs sind nach wie vor in der Vorhersage schwer zu berechnen, dadurch war eine konkrete Intensität dieses Tief in den letzten Tagen mit Unsicherheiten behaftet. Nun gibt es insoweit eine klare Linie was die Zugbahn angeht. Im Tagesverlauf zieht das Tief von den Niederlanden in Richtung Polen, dabei erfasst an der Südseite des Tiefs, dessen Sturmfeld vor allem die Mitte, den Westen und den Südosten des Landes.  Wo sie heute besonders vorsichtig seine müssen, erfahren Sie im folgenden Bericht. 

Hessen-  Stürmische Böen, am Mittag und Nachmittag auch Sturmböen, in Hochlagen teils schwere Sturmböen, in der Rhön vereinzelt auch orkanartige Böen möglich. In Weststaulagen des Berglandes länger anhaltender, teils kräftiger Regen. Am Abend kann ein kurzes Gewitter.

Nordrhein Westfalen- Verbreitet starker Wind aus West bis Südwest mit stürmischen Böen, am Mittag und Nachmittag auch Sturmböen, in Hochlagen teils schwere Sturmböen. In Weststaulagen länger anhaltend kräftiger Regen. Am Abend kann auch ein kurzes Gewitter

Niedersachsen-  Vor allem im Süden von Niedersachsen sowie an der Nordseeküste zeitweise stark auffrischender Wind mit stürmischen Böen und Sturmböen, im Bergland teils schwere Sturmböen. Verbreitet länger anhaltender und teils kräftiger Regen

Bayern-  Im Tagesverlauf starker Westwind mit zum Teil schweren Sturmböen, auf den Bergen auch Orkanböen.

Baden Württemberg –  Frischer bis starker Südwestwind mit Sturm-, in freien Lagen schweren Sturmböen. In exponierten Lagen der Alb geringe Gefahr vor orkanartigen Böen, auf Schwarzwaldgipfeln Orkanböen.

Rheinland Pfalz – Frischer Südwestwind mit stürmischen Böen, am Mittag und Nachmittag Sturmböen, in Hochlagen teils schwere Sturmböen. Regnerisch, in Weststaulagen des Berglandes teils länger anhaltend und kräftig.

Sachsen-  Mäßiger und ab dem späten Vormittag zunehmend starker Westwind mit verbreitet stürmischen Böen. Am Nachmittag und am Abend örtlich schwere Sturmböen, im Erzgebirgsvorland und in höheren Lagen häufig schwere Sturmböen, auf dem Fichtelberg Orkanböen.

Sachsen Anhalt – Mäßiger und böiger, gegen Mittag vom Harz bis zum Burgenland zunehmend starker Südwestwind mit Sturmböen. Gegen Abend Winddrehung auf Nordwest und weitere, teils schwere Sturmböen. Brocken Orkanböen.

Über Angelo D Alterio 4262 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel