UPDATE – Viele Gewitter mit hoher Blitzrate und extrem viel Regen

Aktualisiert am : by Carmen Rommel

Auch am Abend sind weiterhin, teils unwetterartige, Gewitter aktiv. Die Zugrichtung ist völlig unterschiedlich. Meistens bleiben die Gewitter leider wieder an Ort und Stelle.

Wer ist aktuell betroffen?
Viele Regionen in Bayern, der Süden Baden-Württembergs, einzelne Regionen in Sachsen-Anhalt, im Südwesten von Sachsen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen. Weitere Gewitter auch im Norden von Baden-Württemberg, in Rheinland-Pfalz und dem Saarland jederzeit möglich!

Welche Gefahren bestehen?
Aktuell muss in der Nähe der Gewitter mit einer sehr hohen Blitzrate gerechnet werden. Nebenbei kommt es in diesen Gewittern örtlich zu extrem heftigem Starkregen, der innerhalb kürzester Zeit mehrere Ortschaften unter Wasser setzen kann. Auch der Hagel spielt weiterhin eine weitere Gefahr. Dieser kann teilweise bis zu 4cm groß sein, oder sogar größer! Vorsicht auch vor Sturmböen – mit bis zu 80 km/h oder mehr ist hier zu rechnen.

Was passiert in der Nacht?
Voraussichtlich für einige Menschen nichts Gutes. Aus der Schweiz/Frankreich wird in der Nacht vermutlich ein größerer Gewittercluster aufziehen, der erstmal Baden-Württemberg durchquert, ehe das ganze dann weiter in Richtung Norden zieht. Es besteht UNWETTERGEFAHR!

WICHTIGE HINWEISE!

Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können besonders in tiefer gelegenen Regionen und Senken Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Es können durch Hagel Schäden an der Vegetation entstehen, ab etwa 1,5 cm Durchmesser sind auch leichte Schäden an Fahrzeugen nicht ausgeschlossen. Bei starken Gewitterböen können nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, Äste abbrechen und auch Bäume entwurzelt werden.

– Suchen Sie unbedingt Schutz in festen Gebäuden oder in Fahrzeugen
– Meiden Sie bei Gewitter Waldgebiete und suchen Sie nicht unter Bäumen Schutz
– Durchqueren Sie nicht mit dem Auto oder zu Fuß geflutete Straßen, schon geringe Wasserstände können bei hoher Strömungsgeschwindigkeit Menschen mitreißen
– Gehen Sie bei Wassereinbruch nicht in den Keller

Über Carmen Rommel 599 Artikel
Redakteurin bei Unwetteralarm.com