Update ! Vorwarnung Starkschneefall, Glatteisregen, Glätte

Vorwarnung Starkschneefall / Dauerschneefall Stufe ” ORANGE ” : Im Laufe des Freitags, aus Westen, aufkommender Schneefall ! Abends und Nachts ostwärts ausweitend !

Vorwarnung Glatteisregen / Eisglätte Stufe ” ORANGE ” : Zum späten Nachmittag / Abend in den Niederungen Übergang in Glatteisregen / Schneeregen mit erheblicher Glättegefahr ! Lokal Stufe ” ROT ” nicht auszuschliessen !

Das Satellitenbild zeigt ein ausgeprägtes Frontensystem zwischen einem Islandtief und dem Tiefdrucksystem über dem zentralen Mittelmeerraum. Deutschland befindet sich aktuell unter einem sich abschwächenden Hochdruckeinfluss. Hauptakteure in unserer Wetterküche sind das Azorenhoch und das Islandtief. Das Azorenhoch wird sich als sehr standhaft erweisen, da dieses durch einen Höhenrücken stabilisiert wird. Über die Nord- und Nordostflanke des Hochs zieht sich der Jetstream bis in den Mittelmeerraum. Deutschland liegt dabei auf der kalten Seite des Jets. Auf der kalten Seite zieht auch das Tief zur nördlichen Nordsee und seine Warmfront greift auf Deutschland über und wird durch Aufgleiten zunächst Schneefall bringen und später Glatteisregen, Schneeregen und Regen. Dabei ist auch mit einem Auffrischen des Windes zu rechnen.

Aufgrund der Wetterlage und der frostigen Luft im Vorfeld der Warmfront sind die Böden deutlich gefroren und wenn dort dann Regen in Form von unterkühlten Wassertropfen fällt gefriert dieser sofort zu Eis und es besteht Glatteisgefahr ! Dabei ist auch eine Unwettersituation nicht auszuschliessen.

 

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1621 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten