Update zur Gewitterlage Deutschland 09.08.15 18:20

Wir sehen hier das aktuelle Satellitenbild von Deutschland. Über Süddeutschland liegt ein Bodentief mit Kern über Bayern. Über Frankreich liegt nach wie vor ein Höhentief. So wird sehr warme und feuchte Luft nach Norden geführt. Allerdings drückt von Norden ein Bodenhoch mit kühlerer Luft dagegen. Dadurch hat sich eine Grenze gebildet die in einer Linie NRW bis Sachsen verläuft. In Bayern ist die sogenannte Grenzschicht zu trocken weshalb aktuell die meisten Gewitter wieder schlapp machen. Aufgrund von Energie und sehr hoher Feuchte hat sich eine dicke Gewitterzelle südlich von Stuttgart gebildet die sich zunächst Nordwestwärts bewegt, aber durch das Strömungsmuster des Bodentiefs nach Norden abgelenkt wird. Somit könnte diese Zelle den Süden von Hessen ansteuern. Aufgrund der niedrigen Verlagerungsgeschwindigkeiten kommt es oft zu Neuentwicklungen in ein und der selben Region was dann hohe Regenmengen nach sich zieht. Somit sind unwetterartige Gewitter zu erwarten mit hohen Regenmengen.

Stufe 2 : aktuelle aktive Schauer und Gewitter
Stufe 1 : Risikogebiet für mögliche Schwergewitter
Stufe 0 : mögliche Zone für Gewitter mit geringer Wahrscheinlichkeit.

Das Hochrisikogebiet liegt derzeit über Baden-Württemberg wo es nun wie am Fließband auslösen wird.

11834687_1663694723847886_7112161140054276848_o

Über Angelo D Alterio 2776 Artikel

Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel