Verbreitet Schneefall in Deutschland

Frau Holle scheint sich derzeit sehr wohl zu fühlen in Deutschland. In der Nacht gab es verbreitet Schneefall bis in tiefe Lagen. Auch in den nächsten Tagen bleibt uns diese Wetterlage erhalten.

Heute Früh treten weitere Schnee- und Graupelschauer auf, gebietsweise kann es auch längere Zeit schneien, im Südwesten fällt in den tiefsten Lagen oft Regen oder Schneeregen. In den Kammlagen der Mittelgebirge gibt es Schneeverwehungen. Ansonsten fallen meist nur wenige Zentimeter Neuschnee, lediglich in kräftigeren Schauern kann es vor allem in Norddeutschland auch in tiefen Lagen stellenweise bis über 5 cm in kurzer Zeit geben. Abgesehen von den Niederungen Südwestdeutschlands ist es verbreitet glatt, abseits des Schneefalls örtlich auch durch gefrierende Nässe. Besonders in höheren Lagen der Südhälfte bleibt es windig mit starken bis stürmischen Böen, in den Kammlagen Sturmböen aus Südwest bis West. Auf dem Feldberg im Schwarzwald sowie auf einigen Alpengipfeln sind schwere Sturmböen möglich. Insgesamt lässt der Wind aber allmählich nach. Im Westen und Norden kann es auch einzelne Gewitter geben.(Quelle DWD)

Tagsüber gibt es vielerorts weitere Schnee- und Graupelschauer, in tiefsten Lagen auch Schneeregenschauer. Dabei können in kräftigeren Schauern bis in tiefe Lagen einige Zentimeter Neuschnee fallen, vor allem in der Nordhälfte vereinzelt auch mehr als 5 cm in kurzer Zeit. aktuell

Bild Skywarn.de

Über Angelo D Alterio 2711 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing und Promotion. Geboren in den wilden 70er im hessischen Bad Vilbel