Viele lokale Gewitter über dem Südwesten aktiv – Neue Gewitter in Sachsen

Aktualisiert am : by Carmen Rommel

In Baden-Württemberg sind nach wie vor zahlreiche einzelne Gewitterzellen unterwegs, die nur sehr örtlich begrenzt weiterhin unwetterartig auftreten können. Ein weiteres Gewitter mit aktuellem Starkregen ist auch südlich von Dresden in Sachsen aktiv.

Wer ist aktuell betroffen?
Großteil von Baden-Württemberg, einzelne Regionen in Bayern und Sachsen, Westerwaldkreis in Rheinland-Pfalz

Welche Gefahren bestehen?
– Viele Blitze, die örtlich einschlagen können
– Sehr viel Regen (örtlich kann in kürzester Zeit wieder alles unter Wasser stehen – lokal sind auch 50 l/m² nicht auszuschließen)
– größere Hagelmassen mit Korngrößen von winzigem bis zu 4cm
– Sturmböen in näherer Umgebung der Gewitter und auch innerhalb

Auch am Abend und in der Nacht können immer noch Städte in kürzester Zeit „absaufen“. Unterwegs sind die Gewitter meist in Richtung Südwest, also aus Nordosten kommend, jedoch lokal nur sehr langsam wodurch es eben wieder zu den enormen Regenmengen kommen kann.

 

Wichtige Hinweise:

Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei heftigem Starkregen können zahlreiche Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen, besonders tiefer gelegene Orte und Senken können großflächig überflutet werden. Bei großem Hagel besteht Lebensgefahr für Mensch und Tier! Bei starken Gewitterböen können größere Gegenstände umherfliegen, große Äste abbrechen und zahlreiche Bäume entwurzelt werden.

– Suchen Sie unbedingt Schutz in festen Gebäuden oder in Fahrzeugen
– Meiden Sie bei Gewitter Waldgebiete und suchen Sie nicht unter Bäumen Schutz
– Durchqueren Sie nicht mit dem Auto oder zu Fuß geflutete Straßen, schon geringe Wasserstände können bei hoher Strömungsgeschwindigkeit Menschen mitreißen
– Gehen Sie bei Wassereinbruch nicht in den Keller
– Meiden Sie die Nähe zu Bächen und kleinen Flüssen, da es zu Sturzfluten kommen kann

Über Carmen Rommel 599 Artikel
Redakteurin bei Unwetteralarm.com