Vorabinformation Starkschneefall und Glatteisregen mit erheblicher Glatteisgefahr!

Vorabinformation: Am Freitag aus Westen aufkommender teils kräftiger Schneefall, der später in Schneeregen und Glatteisregen übergeht! Auf dem noch gefrorenen Boden besteht erhebliche Glatteisgefahr!

Die Wetterlage

Deutschland liegt heute unter dem Einfluss einer schwachen Hochdruckbrücke, die Hochdruckgebiete im Nordosten mit einem ausgeprägten Hochdrucksystem über dem Ostatlantik verbindet. Dabei gelangt weiterhin Kaltluft zu uns – mit Wolken und gelegentlichen Schneefällen. Das Augenmerk aber richtet sich auf ein Tief bei Island mit seinem Frontensystem, was im Laufe des Freitags einen Wetterwechsel einleitet.

Bis Freitag verlagert sich das Tief bis zu den Shetland Inseln und seine Warmfront greift auf das europäische Festland über. Dabei wird mittels Aufgleiten Schneefall ausgelöst, der hinter der Warmfront in Regen übergeht. Dann fließt mehr und mehr milde Meeresluft aus Westen ein und lässt die Schneefallgrenze deutlich ansteigen. Dort wo Regen auf den gefrorenen Boden fällt, kann sich rasch eine spiegelglatte Fläche ausbilden, was auch die Straßen betrifft. Dieses kann am frühen Abend den Niederrhein betreffen.

Daher sollte man sich zum einen auf Schneeglätte und später auf Glatteis einstellen!

Nutzen Sie unsere UWA-Warnapp, damit sie immer im Bilde über mögliche Unwetterlagen in Deutschland sind. Erhältlich für Iphone und Android. Installation über diesen Link

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser UWA Radarwarn HD steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren. Ab sofort neu bei uns: Live Wetterwarnungen für über 11.000 Städte und Gemeinden in ganz Deutschland.
Über Udo Karow 1700 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten