Vorabinformation Unwetter durch Sturm / Orkan, Gewitter, Regenfälle Sonntag 23.09.2018

Vorabinformation Sturm / Orkan Stufe “ ROT “ : Es können bevorzugt in Kaltfrontnähe und in Nähe von Schauer und Gewitter schwere Sturmböen bis lokale orkanartige Böen auftreten ! In exponierten freien höheren Lagen sind Orkanböen nicht auszuschliessen !

Vorabinformation Starkregenschauer / Gewitter Stufe “ ROT “ : Es können entlang einer Kaltfront kräftige Schauer und Gewitter mit Starkregen und schweren Sturmböen auftreten, höhere Böen sind denkbar !

Vorabinformation Starkregen / Dauerregen Stufe “ ORANGE “ : Es treten vor allem in Tiefkernnähe kräftige Regenfälle auf. Teilweise sind Regenmengen von mehr als 50 Liter in 24 Stunden möglich !

Ausgegeben von Udo Karow, Vorhersagebüro Thüringen

 

Die Wetterlage :

Am morgigen Sonntag beschäftigt uns ein neues Sturmtief das aktuell südlich von Irland liegt. Es zieht bis Sonntag weiter nach Belgien um uns dann von West nach Ost zu überqueren. Auf seiner Südflanke wird sich ein deutlicher Druckunterschied aufbauen zwischen Tiefkern und dem Alpenraum was sich dann beim Wind bemerkbar machen wird. Zudem kommt es zunächst zu einer deutlichen Warmluftzufuhr bevor dann eine markante Kaltfront aufzieht.

Dabei kann es dann zu Schauer und Gewittern kommen und auch eine Squalline ( Schauer-Gewitterlinie ) ist nicht auszuschließen. Dabei kann dann mittels vertikalem Impulstransport der Höhenwind herabgemischt werden und es kann selbst in den Niederungen schwere Sturmböen geben. Orkanartige Böen sind nicht auszuschließen. In Hochlagen der südlichen Mittelgebirge sind Orkanböen mit mehr als 120 km/h möglich. Im Bereich des Tiefkerns und südlich davon sind zudem erhöhte Regenmengen möglich.

Dabei kann es zu Aquaplaning, schlechter Sicht und lokalen Überflutungen kommen. Das Bodentief mit seinen Fronten wird von einem dahinter folgendem Trog gestützt in dem es vor der Achse zur deutlichen positiven Vorticityadvektion kommt das wiederum im Vorfeld Druckabfall und Hebung auslöst. Dieses sorgt dafür das sich das Tief zu einem Sturmtief intensivieren kann. In den Höhenkarten werden in 5.5 km Höhe Windgeschwindigkeiten von mehr als 165 km/h gerechnet und selbst in 1.5 km Höhe 100 bis 130 km/h was die möglichen schweren Sturmböen bis Orkanböen am Boden im bereich der Kaltfront auslösen könnte.

Einschätzung

Nach derzeitigem Stand der Wettermodelle werden die stärksten Windgeschwindigkeiten über Süddeutschland erwartet. Dabei treten vor allem im direkten Vorfeld der Kaltfront sowie bei Schauer und Gewittern die stärksten Böen auf. Im Bereich des Tiefkerns wird es wohl zu kräftigen Regenfällen kommen. Nach Durchzug des Tiefs kann es dann zu einem starken Nordwind an der Nordseeküste kommen.

Noch ist die Intensität, Zeitpunkt aber auch die Zugbahn des Tiefs noch nicht hundert Prozent sicher und es bleibt noch abzuwarten. Daher ist eine Vorwarnung noch nicht möglich und es wird eine Vorabinformation ausgegeben.

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Udo Karow 1580 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten