Vorwarnbericht vor Gewittern für den 25.05.2015

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Deutschland liegt heute im Einflussbereich von tiefen Luftdruck und einem Höhentrog. Dabei zieht eine Mischfront von Nordwest nach Südost über uns hinweg. Diese trennt feuchtwarme in der Süd – Osthälfte von kühlerer trockenere Luft im Nordwesten.Die Modelle sehen heute ein erhöhtes Gewitterrisiko vor allem südlich einer Linie NRW – Mecklenburg Vorpommern. Aufgrund einer niedrigen Höhenströmung werden sich die Zellen langsam fortbewegen und zumeisst kurzlebig sein. Durch einen erhöhten Gehalt an niederschlagbaren Wassers von mehr als 20 kg/m2 ist mit Starkregen zu rechnen. Zudem kann man kleinen Hagel nicht ausschliessen. Desweiteren können örtlich starke Böen eventuell stürmische Böen 50 bis 70 km/h auftreten. Die Gewitter werden eher nur lokal auftreten, sodass nicht jeder eins zu Gesicht bekommt.

Folgende Gebiete haben ein erhöhtes Gewitterrisiko :

Berlin/Brandenburg, Sachsen, Sachsen Anhalt, Thüringen, Bayern, Baden Württemberg, Rheinland Pfalz, Saarland, Hessen und das südliche NRW.

11234002_1609844105925753_2004960278975899429_n

Nutzen Sie unser neues Modul der Wetterkarten ! Sie können jederzeit aktuelle Modellrechnungen abrufen. Ebenfalls können Sie über das Modul unser HD Wetterradar steuern. Regen oder Schnee ? Schauen und reagieren.  Ebenfalls neu bei unwetteralarm.com  Aktuelle Pegelstände aller großen deutschen Flüsse. Hochwasser oder Niedrigwasser, informieren Sie sich rechtzeitig über mögliche Gefahren.
Über Angelo D Alterio 3778 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel