Vorwarnbericht vor Gewittern für den 25.05.2015

Aktualisiert am : von Angelo D Alterio

Deutschland liegt heute im Einflussbereich von tiefen Luftdruck und einem Höhentrog. Dabei zieht eine Mischfront von Nordwest nach Südost über uns hinweg. Diese trennt feuchtwarme in der Süd – Osthälfte von kühlerer trockenere Luft im Nordwesten.Die Modelle sehen heute ein erhöhtes Gewitterrisiko vor allem südlich einer Linie NRW – Mecklenburg Vorpommern. Aufgrund einer niedrigen Höhenströmung werden sich die Zellen langsam fortbewegen und zumeisst kurzlebig sein. Durch einen erhöhten Gehalt an niederschlagbaren Wassers von mehr als 20 kg/m2 ist mit Starkregen zu rechnen. Zudem kann man kleinen Hagel nicht ausschliessen. Desweiteren können örtlich starke Böen eventuell stürmische Böen 50 bis 70 km/h auftreten. Die Gewitter werden eher nur lokal auftreten, sodass nicht jeder eins zu Gesicht bekommt.

Folgende Gebiete haben ein erhöhtes Gewitterrisiko :

Berlin/Brandenburg, Sachsen, Sachsen Anhalt, Thüringen, Bayern, Baden Württemberg, Rheinland Pfalz, Saarland, Hessen und das südliche NRW.

11234002_1609844105925753_2004960278975899429_n

Über Angelo D Alterio 4277 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter/Meteorologe bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH und beim regionalen Wetterdienst WetterauwetterTV Meine Spezialgebiete sind neben allgemeinen Unwetterwarnungen, Sturm und Orkan Vorhersagen. Des Weiteren arbeite ich als Medienmeteorologe für regionale Radiosender. Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel.