+++ Vorwarnung für Sonntag, 20. Juli 2014 +++

Bereits in der kommenden Nacht zum Sonntag und natürlich am Sonntag selbst, sind weit verbreitet kräftige Gewitter unterwegs!

Unsere ausführliche Erklärung:

Der Trog, dessen Achse über dem Ostatlantik und Westeuropa liegt bewegt sich ostwärts. Dabei wird zunehmend feuchtwarme Luft nach Deutschland geführt. Zudem kommt eine Tiefdruckrinne zum Tragen, in dem eine Frontalzone eingebettet ist. So kommt es schon in der Nacht auf Sonntag in einer aufziehenden Konvergenz zu ersten Schauern und Gewittern die recht kräftig ausfallen können (Unwettergefahr). Dieses wird besonders im äussersten Westen der Fall sein.
Zum Sonntag breiten sich kräftige Schauer und Gewitter teilweise auch schauerartiger gewittriger Regen ostwärts aus. Den ganzen Sonntag über muss im Nordwesten, Westen, Südwesten und Süden sowie im Südosten mit zum Teil heftigen Schauern und Gewittern gerechnet werden. Dabei kann es vor allem über der Westhälfte und im Süden zu grösseren Hagel und heftigen Starkregen kommen. Lokal können die Gewitter sehr blitzintensiv ausfallen. Desweiteren besteht die Gefahr schwerer Sturmböen.

Fazit:
Somit schon zur Nacht und in der Nacht zu Sonntag in der Westhälfte erste teils kräftige Schauer und Gewitter mit Unwetterpotential. Sonntag auf die gesamte Westhälfte und Südhälfte ausweitend bis in Teile der Osthälfte. Der Nordosten bleibt davon wahrscheinlich unberührt. Wie weit die Schauer und Gewitter vorran kommen ist noch ungewiss. Im Westen kann es eventuell am Sonntagmorgen schon durch Schauer- und Gewitterreste deutlich kühler sein als heute und die Gewittergefahr wird gedämpft. Die Lage im Südwesten ist ebenfalls unsicher. Dort kann sich womöglich eine Dauerregenlage mit ergiebigen Regenfällen einstellen.

Wir werden Euch natürlich zeitnah warnen und werden rund um die Uhr für Euch im Einsatz sein.

Euer Team von Unwetteralarm!

VORWARNUNG 20.07.2014

Über Udo Karow 1447 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten