Vorwarnung Schwergewitterlage Samstag 13-06-2020

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe ” ROT ” : Es sind schwere Gewitter möglich, teils mit Unwetterpotential. Dabei kann es zu ergiebigem Starkregen, Hagel ( Korndurchmesser 1.5 bis 3 cm ) sowie Sturmböen ( 70 bis 100 km/h ) kommen ! Es sind teils hohe Niederschlagssummen und Hagelansammlungen möglich !

Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe ” ORANGE ” : Es können lokale Gewitter mit Starkregen, starken Böen und kleinem Hagel auftreten ! Ein Stufe ” ROT ” Gewitter ist nicht ausgeschlossen !

Wetterhinweis : Durch die Schwüle kann es zu einer kräftigen Wärmebelastung kommen !

 

Warnsituation :

Bereits heute hat sich im Osten die schwülwarme Luft bemerkbar gemacht. Dabei haben sich einzelne Schauer und Gewitter entwickelt. Im äußersten Westen traten oder treten Schauer und Gewitter durch ein hochreichendes Tief mit Kern über der Biskaya auf. Dabei verbindet eine Tiefdruckrinne das Biskayatief mit einem weiteren Tief über dem östlichen Balkan.

Der Gegenspieler ist ein hochreichendes Hochdrucksystem über Skandinavien. Mittels einer östlichen Strömung gelangt am Samstag sehr warme bis heiße aber auch sehr feuchte Luft nach Deutschland die sich besonders im Osten, Nordosten sowie Norden bemerkbar machen wird bis etwa eine Linie Erzgebirge, nördliches Hessen und Niedersachsen und das nördliche NRW. Dabei wird eine hochenergetische Luftmasse mit Capes von 2000 j/kg und mehr gerechnet besonders im Nordosten. Bereits heute zeigte sich von Tschechien bis Polen ein Cape von 900 bis 1100 j/kg. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit zeigt sich ein Gehalt an niederschlagbaren Wassers von 30 bis 40 mm und eine eher schwache vertikale Windscherung durch eine geringe Höhenströmung. Dadurch werden sich Schauer und Gewitter nur langsam verlagern und können teilweise über einen längeren Zeitpunkt über einer Region verbleiben und sehr hohe Regenmengen sowie Hagelansammlungen bringen.

Aufgrund der geringen Windscherung können die Zellen rasch verclustern und größere Gewitterkleckse bilden, wodurch es zu ergiebigen Starkregenfällen kommen kann. Es gibt noch ein paar Unsicherheiten , wo die kräftigen Gewitter auftreten werden. Bei den kräftigen Entwicklungen kann es durch den ergiebigen Starkregen zu lokalen Überflutungen kommen.

In den anderen Gebieten ist die Unwettergefahr nicht ganz so hoch. Dennoch können einzelne kräftige Gewitter mit Starkregen auftreten. Hier wird nicht ganz so viel Energie gerechnet und auch die Instabilität ist nicht ganz so hoch.

 

Über Udo Karow 1780 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten