Wettergefahren

Sturmtief Sebastian sorgt für erste Schäden und Zugausfällen

Aktuell nimmt das Sturmtief Sebastian richtig Fahrt auf, es werden aus Niedersachsen, Nordrhein Westfalen und Schleswig Holstein die ersten Schäden gemeldet. Umgestürzte Bäume, die vor allem den Zugverkehr massiv behindern. Es kommt zu zahlreichen Verspätungen und Zugausfällen bei der deutschen Bahn. Die Stadt Flensburg schließt wegen des Sturms Sebastian ihre Kindergärten und empfiehlt allen anderen Trägern, diesem Beispiel zu folgen. Ab sofort (13.45 Uhr) sind alle Museen der Stadt geschlossen, die Volkshochschule hat alle Veranstaltungen für heute abgesagt Quelle: SHZ Zeitung   Hier sehen sie die aktuellen Messungen der Spitzenböen den letzten Stunde. So hat St. Peter Ording 119 kmh erreicht, auf Helgoland wurden 115 kmh gemessen. Der Sturm wird seinen Höhepunkt sehr wahrscheinlich zuwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Unwetterwarnung ! Orkanböen über deutsche Bucht möglich ! Sturm im Binnenland !

Unwetterwarnung Sturm / Orkan Stufe VIOLETT : Im Verlauf des Mittwoch sind über der deutschen Bucht und den vorgelagerten Inseln Orkanböen von 120 bis 140 km/h möglich ! Unwetterwarnung Sturm / Orkan Stufe ” ROT ” : Im Verlauf des Mittwochs können orkanartige Böen von 105 bis 117 km/h auftreten ! Wetterwarnung Sturm / Orkan Stufe ” ORANGE ” : Es sind Sturmböen bis schwere Sturmböen von 80 bis 100 km/h möglich ! Vorwarnung Starkregenschauer / Gewitter Stufe ” ROT “: Es können über der Nordsee und der deutschen Bucht bis nach Schleswig Holstein und Dänemark kräftige Gewitter möglich bei den die Böen auch stärker ausfallen können ! Ausgegeben am 12.09.2017 um 21:00 Uhr von Udo Karow, Vorhersagebüro !   [weiterlesen]

Wettergefahren

Starkregenschauer und leichte kurze Gewitter unterwegs

Im Moment sind über ganz Deutschland immer mal wieder kurze Regenschauer mit Starkregen, auch mal mit Blitz und Donner unterwegs. Tief REINHOLD lässt mit seiner eingeflossenen Höhenkaltluft zur Zeit kräftige Schauer entstehen, die auch mal gewittrig ausfallen. Es gibt momentan keinen wirklichen Schwerpunkt in Deutschland, da diese Schauer in der Höhenkaltluft willkürlich aufgehen. Deswegen hiermit nur eine kurze Warnung über den Stand der Lage. Schauer die sehr kräftig ausfallen, können auch mal ein paar Blitze auf den Boden schicken. Wenn’s also sehr dunkel wird, lieber doch mal sicher unterstellen. Mit unwetterartigen Erscheinungen ist hier nicht zu rechnen. Der Wind kann für den Moment des Schauers oder Gewitters kurz mal Böen bis 70 km/h bringen, aber ansonsten muss man sich keine [weiterlesen]

Wettergefahren

Vor allem im Osten aktuell Starkregenschauer und kleine Gewitter

Mit Durchzug der Kaltfront kommt es aktuell vor allem im Osten und Nordosten von Deutschland zu örtlichem Starkregen in dem auch Gewitter eingelagert sein können. Im weiteren Verlauf ziehen diese von West nach Ost. mäßiges Gewitter mit Starkregen in Mecklenburg Vorpommern 12 km südlich von Sternberg wurde um 16:05 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 44 km/h nach Osten verlagert. Mit 54 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität hoch. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Dobbertin (16:09), Lohmen (16:13), Reimershagen (16:19), Krakow am See (16:27), Lüdershagen (16:29), Hoppenrade (16:31), Lalendorf (16:43), Wattmannshagen (16:45), Groß Roge (16:51), Groß Wokern (16:51), Teterow (16:51) starker Schauer über Berlin 2 [weiterlesen]

Wettergefahren

Weiterhin gewitterige Schauer und lokaler Starkregen über Deutschland

Mit Durchzug der Kaltfront kommt es aktuell zu gewittrigen Schauer und Starkregen. Vor allem im Süden von Baden Württemberg und in Bayern können diese auch kräftiger ausfallen. Ansonsten müssen wir Landesweit mit vereinzelten Gewitter oder eben Starkregen rechnen. Die Temperaturen sind in einigen Bundesländern schon rapide abgefallen, nur im Südosten und im Osten halten sich noch die schwül-warmen Luftmassen. Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; kleinkörniger Hagel und Sturmböen möglich in Baden Württemberg 9 km südlich von Bad Wurzach wurde um 10:10 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 78 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch kleinkörniger Hagel und Sturmböen möglich. Mit 24 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark. Es wurde Rotation [weiterlesen]

Wettergefahren

Markante Schauer, örtlich auch gewittrig über Baden Württemberg

Guten Morgen aus der UWA Redaktion, nach den Gewittern der letzten Nacht zieht nun die Kaltfront weiter über Deutschland, dabei kommt es aktuell vor allem in Baden Württemberg zu gewitterigen Schauern, die durchaus auch markant ausfallen können. Im weiteren Tagesverlauf sind vor allem im Osten und Südosten von Bayern erneut kräftige Gewitter möglich. Ansonsten stellt sich über Deutschland ein wechselhaftes und deutlich kühleres Wetter ein. mäßiges Gewitter mit Starkregen; schwere Sturmböen möglich über Baden Württemberg möglich 7 km nordwestlich von Rottweil wurde um 07:20 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 92 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind schwere Sturmböen möglich. Mit 18 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Es wurde Rotation an der Gewitterwolke festgestellt. [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewitterlinie rollt auf NRW zu

Vor den Toren NRW’s liegt eine Gewitterlinie, die es teilweise in sich an. In den letzten Stunden haben sich über Belgien und den Niederlanden einzelne Gewitter zu einem kleinen Gewittercluster zusammengeschlossen, der sich immer mehr zu einem linearen Gewittersystem entwickelt. In der nächsten Stunde wird dann auch Nordrhein-Westfalen von der Gewitterlinie erfasst und es muss mit Starkregen bis zu 40l/m² in einer Stunde gerechnet werden. Ganz vereinzelt sind auch 50l/m² denkbar, besonders dann, wenn sich das System noch weiterentwickelt. Im Moment ist nur mit maximal Sturmböen bis 80km/h zu rechnen, aber auch hier gilt: Sollte sich das System verstärken, sind schwere Sturmböen bis zu 100km/h möglich. Zudem haben die Gewitter in diesem System immer wieder kleine lokale Hagelkerne. Also muss [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewitter lauern über Belgien, am Abend vermehrt Gewitter über Deutschland

Derzeit ist alles noch sehr moderat was Gewitter und Starkregen angeht. Allerdings lauern über Belgien und auch über Frankreich Gewitter. Am Abend wird die Gewittertätigkeit zulegen, dann muss man vor allem über NRW, Baden Württemberg, Rheinland Pfalz und Hessen aufpassen. Aktuell haben wir über Gummersbach eine aktive Gewitterzelle, ansonsten noch keine Gewitter aktiv. Allerdings muss man demnächst auf den äußersten Westen schauen, dort wird es wohl die nächsten Zündungen geben. Auch der Südwesten von Baden Württemberg könnte demnächst die ersten Gewitter bekommen. Die blitzintensive Gewitterlinie in Belgien taucht nun auch im Stormtracking auf. Davor bilden sich aktuell weitere Gewitter. Im Südwesten gibt es am Oberrhein erste Schauer, hier könnte es noch etwas dauern. Möglicherweise geht es vom Schwarzwald, den Vogesen oder vom [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Vorwarnung vor regionalen kräftigen Gewitter, lokal mit Unwetterpotential

Vorwarnung vor Starkregenschauer / Gewitter der Stufe ” ROT ” : Es sind Schwergewitter mit grösserem Hagel, heftigem Starkregen und schweren Sturmböen möglich ! Lokal kann ein Tornado nicht ausgeschlossen werden. Vorwarnung vor Starkregenschauer / Gewitter der Stufe ” ORANGE ” : Es können kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen auftreten. Vorwarnung vor Windböen, teils stürmischen Böen über den ostfriesischen Inseln und der deutschen Bucht. Ausgegeben am Mittwoch 30.08.2017 um 07:30 Uhr, gültig bis Donnerstag 31.08.2017 um 12:00 Uhr, von Udo Karow.   Die Wetterlage : Der Hochdruckeinfluss schwächt sich aus Westen nun mehr und mehr ab und aus Frankreich zieht im Tagesverlauf ein Bodentief nach Niedersachsen. Im direkten Vorfeld des Tiefs kann sich eine Konvergenz bilden. Diese Konvergenz [weiterlesen]

Wettergefahren

Kleines aber heftiges Gewitter in der Region München

Aktuell gibt es in der Region München eine kleine Gewitterzelle die es aber in sich hat. Es muss mit heftigem Starkregen und kurzzeitigen Sturmböen in Gewitternähe gerechnet werden. Im weitern Verlauf zieht die Zelle weiter in Richtung Südosten. Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; kleinkörniger Hagel in Bayern möglich 13 km nordwestlich von Maisach wurde um 10:30 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 11 km/h nach Osten verlagert. Dabei ist kleinkörniger Hagel möglich. Mit 23 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Erdweg (10:30), Bergkirchen (10:32), Markt Indersdorf (10:36), Dachau (10:58), Röhrmoos (11:08), Vierkirchen (11:12), Hebertshausen (11:14) 9 km [weiterlesen]

Wettergefahren

Weiterhin Gewitterzellen in Baden Württemberg und Bayern aktiv

Auch am Sonntagabend sind weiterhin Gewitterzellen über Bayern und Baden Württemberg aktiv, diese können mit Starkregen und Sturmönen einhergehen. Im weiteren Verlauf ziehen diese in Richtung Ostbayern. In der Nacht zu Montag schwächen sich die Gewitter im Süden von Deutschland vorübergehend von West nach Ost ab. Allerdings lebt die Gewittertätigkeit im Verlauf der Nacht von Südwesten erneut auf. Dabei ist mit Starkregen zu rechnen. Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; Hagel und Sturmböen in Baden Württemberg möglich 7 km südlich von Aalen wurde um 18:15 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 23 km/h nach Osten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 1-2cm Korngröße und Sturmböen möglich. Mit 42 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität [weiterlesen]