Wettergefahren

Starkregen und lokale Gewitter auch am Samstagabend aktiv

Wir melden uns mit einem erneuten Update zurück. Nachdem sich die großen Gewitter vom östlichen Deutschland nach Polen verzogen haben, sind immer wieder kleine Zellen über ganz Deutschland verstreut aktiv Auch in der Nacht zum Sonntag ist die Gefahr noch nicht vorbei, denn von Südwesten kommen neue kräftige Schauer und Gewitter nach Deutschland. Es kann lokal zu hefigem Starkregen und Sturmböen kommen. Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; Hagel und schwere Sturmböen in Niedersachsen möglich 1 km nordöstlich von Löningen wurde um 21:10 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 29 km/h nach Norden verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 1-2cm Korngröße und schwere Sturmböen möglich. Mit 169 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität sehr [weiterlesen]

Wettergefahren

Vor allem im Osten von Deutschland aktuell unwetterartige Gewitter aktiv

Wir melden uns mit einem neuen Update zur Gewitterlage über Deutschland. Derzeit haben wir im Osten von Deutschland die heftigsten Gewitter, die mir Starkregen und Sturmböen einhergehen können Aber auch im übrigen Deutschland sind lokale Gewitter aktiv, diese ziehen im Verlauf dann weiter in Richtung Osten. Nach kurzer Wetterberuhigung kommen am Abend von Südwesten erneut kräftige Schauer und Gewitter auf. Vor allem Baden Württemberg und Teile von Bayern liegen dann im Focus. mäßiges Gewitter mit Starkregen über Brandenburg 6 km nordwestlich von Strausberg wurde um 17:00 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 24 km/h nach Osten verlagert. Mit 98 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität hoch. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewitter nun auch in Brandenburg, Sachsen, Hessen und Baden Württemberg

Die Gewitter über Deutschland leben weiter auf, nachdem wir zuerst in Hessen und Rheinland Pfalz die ersten Gewitter mit Starkregen hatten, kommen nun auch im Osten von Deutschland weitere Gewitter und Starkregen dazu. Neben Brandenburg und Sachsen sind auch in Berlin demnächst Blitz und Donner wahrscheinlich. mäßiges Gewitter mit Starkregen in Brandenburg 9 km südöstlich von Fehrbellin wurde um 14:30 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 41 km/h nach Norden verlagert. Mit 41 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Neuruppin (14:38), Lindow (14:46), Rheinsberg (15:06) 9 km südwestlich von Zossen wurde um 14:30 Uhr ein Gewitter registriert, das [weiterlesen]

Wettergefahren

Erste kräftige Schauer und örtliche Gewitter akitv

Hallo aus der UWA Redaktion, die ersten kräftigen Schauer und lokalen Gewitter haben sich aktuell über Sachsen,Hessen, Baden Württemberg und Rheinland Pfalz gebildet. Derzeit sind alle Gewitter noch moderat, dennoch kann der Starkregen zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen führen. Im weiteren Tagensverlauf und vor allem in der Nacht zum Sonntag ist eine erneute unwetterartige Entwicklung nicht ausgeschlossen. mäßiges Gewitter mit Starkregen in Hessen 3 km östlich von Groß-Gerau wurde um 13:40 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 28 km/h nach Nordosten verlagert. Mit 17 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Egelsbach (13:40), Erzhausen (13:40), Langen (13:40), Mörfelden-Walldorf (13:40), Dreieich (13:48), Niederrad [weiterlesen]

Wettergefahren

Heute erneut lokale kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen ! 22.07.2017

Heute sind in der Osthälfte an einer Warmfront einzelne teils kräftige Gewitter möglich. Es ist mit heftigem Starkregen, stürmischen Böen und Hagel zu rechnen ! Lokal besteht Unwettergefahr durch den heftigen Starkregen ! Im weiteren Verlauf im Südwesten aufkommende teils kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen, lokal Unwettergefahr ! Ausgegeben am 22.07.2017 um 11:15 Uhr, gültig bis zum 23.07.2017 um 10:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Deutschland liegt heute im Warmsektor eines Tiefdrucksystem mit Kern über den britischen Inseln. Über diesem Bodentief zeigt sich ein kräftiges Höhentief von dem eine Trogachse über die Biskaya südwärts verläuft. Vor der Warmfront liegt die Achse eines Höhenrückens das sich allmählich abschwächt. Durch das Tiefdrucksystem und den Fronten [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewitter lassen in der Nacht langsam nach

Aktuell kommt es über Baden-Württemberg und über dem Saarland immer noch zu einigen Gewittern. Jedoch haben sich diese teilweise schon ziemlich abgeschwächt. Es kommt trotzdem noch einiges an Regen herunter. In Gewitternähe muss weiterhin neben kräftigem Starkregen auch mit größerem Hagel und Sturmböen (oder stärker) gerechnet werden. Bäume können entwurzelt werden oder Gegenstände umherfliegen. Auch Rotationen werden hin und wieder auf dem Radar angezeigt – es KANN sich somit auch ein Tornado bilden. Die Gewitter ziehen jedoch sehr langsam in Richtung Norden weiter, wodurch es noch örtlich zu Überflutungen kommen kann. Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können besonders in tiefer gelegenen Regionen und Senken Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Es können durch Hagel Schäden an der Vegetation entstehen, [weiterlesen]

Wettergefahren

Unwetterartige Gewitter im Süden auch in der Nacht aktiv

Aktuell betroffen der Südwesten Deutschlands – Baden-Württemberg. Dort ziehen lokal sehr kräftige bzw. unwetterartige Gewitter durch, die schnell Überflutungen auslösen können. Neben kräftigem Starkregen muss auch mit größerem Hagel und Sturmböen (oder stärker) gerechnet werden. Bäume können entwurzelt werden oder Gegenstände umherfliegen. Auch Rotationen werden hin und wieder auf dem Radar angezeigt – es KANN sich somit auch ein Tornado bilden. Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können besonders in tiefer gelegenen Regionen und Senken Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Es können durch Hagel Schäden an der Vegetation entstehen, ab etwa 1,5 cm Durchmesser sind auch leichte Schäden an Fahrzeugen nicht ausgeschlossen. Bei starken Gewitterböen können nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, Äste abbrechen und auch Bäume entwurzelt werden. Hinweise: [weiterlesen]

Wettergefahren

Teilweise besteht Unwettergefahr durch heftigen Starkregen ! 21.07.2017 um 20:00 Uhr

Weiterhin teils kräftige Gewitter im Südwesten und Süden teilweise mit Unwettergefahr durch heftigen Starkregen ! Weitere können aus Frankreich auf das Saarland und Rheinland Pfalz übergreifen ! Es muss lokal mit heftigem Starkregen und Hagel gerechnet werden. Die aktuelle Wetterlage und mögliche Entwicklung ! Deutschland befindet sich auf der Vorderseite eines hochreichenden Tiefs von dem ein Trog zur iberischen Halbinsel reicht. Über der Osthälfte liegt die Achse eines Höhenrückens der allmählich nach Osten verdrängt wird. Die Höhenströmung dreht mehr und mehr auf Süd und somit wird aus Süden und Südwesten feuchtwarme instabile Luft nordwärts geführt. Die im Süden entstandenen Gewitter folgen der Höhenströmung und breiten sich Nordnordostwärts aus und von Frankreich her dürften bald die ersten Gewitter auf das Saarland [weiterlesen]

Wettergefahren

Unwetterartige Gewitter über Teilen von Baden-Württemberg aktiv

Aus dem Süden (Schweiz) kommend, ziehen kräftige Gewitter weiter in Richtung Nord-Baden-Württemberg, die örtlich unwetterartig auftreten können. Auch in Bayern sind vereinzelt Gewitter unterwegs. Neben kräftigem Starkregen muss auch mit größerem Hagel und Sturmböen (oder stärker) gerechnet werden. Örtlich kann es zu Überflutungen kommen, aber auch Bäume können entwurzelt werden oder Gegenstände umherfliegen. Auch Rotationen werden hin und wieder auf dem Radar angezeigt – es KANN sich somit auch ein Tornado bilden. Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können besonders in tiefer gelegenen Regionen und Senken Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Es können durch Hagel Schäden an der Vegetation entstehen, ab etwa 1,5 cm Durchmesser sind auch leichte Schäden an Fahrzeugen nicht ausgeschlossen. Bei starken Gewitterböen können nicht [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewitter über Baden Württemberg breiten sich weiter aus

Wir melden uns mit einem kurzem Update zurück, mittlerweile kommen von Südwesten immer mehr Gewitter nach Deutschland voran. Vor allem in Baden Württemberg und im südlichen Bayern kommt es derzeit zu den kräftigsten Gewitter Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; Hagel und Sturmböen in Baden Württemberg möglich 7 km südlich von Freudenstadt wurde um 18:30 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 13 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 2-4cm Korngröße und Sturmböen möglich. Mit 38 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Baiersbronn (18:30), Dornstetten (18:30), Freudenstadt (18:30), Pfalzgrafenweiler (18:50), Wörnersberg (19:10), Egenhausen (19:14), [weiterlesen]

Wettergefahren

Neue Gewitter im Süden von Deutschland lokal auch unwetterartig

Im Süden von Deutschland gibt es aktuell immer mehr kleinere Gewitter. Vor allem im Bereich Schwarzwald und bayrische Alpen können diese lokal auch unwetteratig ausfallen. Im weiteren Verlauf des Abends ziehen weiter Gewitter in die Landesmitte, diese könne auch bis in die Nacht nach Nordosten vorankommen. Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; Hagel und schwere Sturmböen im Schwarzwald möglich 11 km südwestlich von Titisee-Neustadt wurde um 17:05 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 40 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei sind Starkregen, örtlich auch Hagel mit 1-2cm Korngröße und schwere Sturmböen möglich. Mit 4 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: [weiterlesen]