Wettergefahren

Die ersten Gewitter am Bayrischen Alpenrand aktiv

Die ersten Gewitter am heutigen Freitag haben sich aktuell im Süden von Bayern gebildet, vor allem im Ostallgäu kommt es derzeit zu Blitz, Starkregen und Sturmböen. Im weiteren Tagesverlauf kommen von Südwesten mehr Gewitter auf, die dann vor allem Baden Württemberg und Bayern erfassen wird. In die Nacht hinein verlagern sich die Gewitter in die Mitte von Deutschland. mäßiges Gewitter mit Starkregen; kleinkörniger Hagel in Bayern möglich 12 km südwestlich von Füssen wurde um 14:35 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 32 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei ist kleinkörniger Hagel möglich. Mit 22 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten [weiterlesen]

Wettergefahren

Am Abend weiterhin vereinzelt kräftige Schauer mit Gewittern

Weiterhin ziehen besonders über die nördlichen Bundesländer, aber auch in Sachsen, Brandenburg und Baden-Württemberg einzelne Gewitter durch. Diese werden im Laufe des Abends in Richtung Nordosten weiterziehen uns somit Deutschland verlassen. Es kann am Abend dennoch zu weiteren Schauern inkl. Gewittern kommen. Es muss also weiterhin mit teils kräftigem Starkregen gerechnet werden. Kleinerer Hagel und stürmische Böen können ebenfalls nicht ausgeschlossen werden. Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können in tiefer gelegenen Regionen und Senken vereinzelt Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Bei Gewitterböen können leichte und nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, kleinere Äste abbrechen und in Ausnahmefällen auch Bäume entwurzelt werden. Hinweise: – Suchen Sie wenn möglich Schutz in festen Gebäuden oder in Fahrzeugen – Meiden Sie bei Gewitter Waldgebiete und suchen Sie [weiterlesen]

Wettergefahren

Zahlreiche Gewitter über Deutschland verstreut

Am späten Nachmittag sind weiterhin über ganz Deutschland verteilt, zahlreiche Gewitter aktiv. Es kann also fast überall ein Schauer entstehen, der dann auch mal ein Gewitter mit im Gepäck haben kann. Auch heute muss wieder mit teils kräftigem Starkregen gerechnet werden. Kleinerer Hagel und stürmische Böen können erneut nicht ausgeschlossen werden. Unterwegs sind die Gewitterzellen auch heute wieder in Richtung Nordosten. Achtung: Durch Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Bei Starkregen können in tiefer gelegenen Regionen und Senken vereinzelt Straßen überschwemmt werden und Keller volllaufen. Bei Gewitterböen können leichte und nicht gesicherte Gegenstände umherfliegen, kleinere Äste abbrechen und in Ausnahmefällen auch Bäume entwurzelt werden. Hinweise: – Suchen Sie wenn möglich Schutz in festen Gebäuden oder in Fahrzeugen – Meiden Sie bei Gewitter Waldgebiete [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewittertätigkeit lebt lokal erneut auf

Wir melden uns mit einem erneuten Update zur heutigen Wetterlage zurück. Vor allem im Süden von Bayern entwickeln sich aktuell neue Gewitter, die vor allem über dem Bergland auch markant ausfallen. Im übrigen Deutschland sind derzeit lokale kleine Gewitterzellen unterwegs, die aber nur wenig Blitzintensiv sind. Folgende Bundesländer haben aktuell lokale Gewitter : Bayern, Rheinland Pfalz und NRW Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen in Bayern 6 km südöstlich von Murnau am Staffelsee wurde um 14:50 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 36 km/h nach Nordosten verlagert. Mit 33 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität mäßig stark. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu den angegebenen Zeiten erreicht: Benediktbeuern (14:50), Penzberg [weiterlesen]

Unwetter Archiv

Heute im Tagesverlauf weitere teils kräftige Gewitter mit lokalem Unwetterpotential

Heute erneut teils kräftige Starkregenschauer und Gewitter bis zu Stufe “ ROT “ möglich : Dabei können heftiger Starkregen, Hagel und auch Sturmböen eventuell schwere Sturmböen auftreten ! Ausgegeben am 20.07.2017 um 11:00 Uhr, gültig bis zum 21.07.2017 um 10:00 Uhr, von Udo Karow – Vorhersageredaktion.   Die Wetterlage : Deutschland liegt aktuell im Warmsektor eines Tiefs mit Kern über den britischen Inseln. Es gehört zu einem steuernden hochreichenden Tiefdrucksystem mit Kern südlich von Island. Dabei ist weiterhin eine potentiell instabile und sehr feuchte Warmluftmasse  wetterwirksam. Die Luftmasse neigt dazu weitere teils kräftige Schauer und Gewitter entstehen zu lassen. Die Radiosondenaufstiege von heute Morgen zeigten einen schwachen bis mäßigen Energiegehalt und ein hohen Gehalt an niederschlagbaren Wassers von mehr als [weiterlesen]

Wettergefahren

Auch am Donnerstagmorgen im Westen vereinzelte Gewitter aktiv

Guten Morgen aus der UWA Redaktion, die Gewitter von der Nacht sind in den Osten abgezogen. Aber im gleichen Atemzug sind im Westen, wie gestern schon im Video gesagt neue Gewitteraktivitäten entstanden. Heute liegen wir weiterhin im Bereich schwülwarmer und energiereicher Luft, die wiederholt durch Konvergenzlinien oder am Donnerstagnachmittag durch eine sich von Westen nähernde Kaltfront labilisiert wird. Das bedeutet dann, dass es erneut zu unwetterartigen Gewitter kommen kann. Derzeit haben wir im Westen von Deutschland einige kleinen Gewitter und Starkregenschauer unterwegs. Im Tagesverlauf wird das wieder mehr werden. mäßiges Gewitter mit Starkregen in NRW 1 km nordwestlich von Nordkirchen wurde um 07:10 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 64 km/h nach Nordosten verlagert. Die Blitzaktivität ist gering. Folgende Orte [weiterlesen]

Wettergefahren

+++ Gewitter auch in der Nacht noch aktiv +++

Noch immer kommt es örtlich zu Blitz und Donner mit Starkregen. Kleinerer Hagel und Sturmböen sind möglich. Die meisten Gewitter haben sich bereits aufgelöst, sodass nur noch vereinzelt markante Gewitter unterwegs sind. Allerdings ziehen neue Gewitter von Westen auf, die mitunter auch wieder kräftig ausfallen. Die Gewitter erreichen in den nächsten Stunden Deutschland und können hier teils auch Unwettercharakter besitzen oder annehmen. Dann muss man erneut mit heftigem Starkregen, Hagel und Sturmböen (oder mehr) rechnen. Wie aber im letzten Update bereits erwähnt, fallen die Gewitter vermutlich nicht so stark aus, wie die am Nachmittag oder Abend. Dennoch ist Vorsicht geboten. Hohe Blitzraten können erreicht werden. Kommt weiterhin gut durch die Nacht! – Euer Team von Unwetteralarm!

Wettergefahren

+++ Auch weiterhin teils kräftige #Gewitter unterwegs +++

Es treten weiterhin #Gewitter auf, die örtlich auch noch unwetterartig ausfallen. So muss weiterhin mit teils heftigem Starkregen, Hagel und Sturmböen oder mehr gerechnet werden. Auch sind neue Gewitter in der Nacht nicht ausgeschlossen. Im Westen NRWs haben sich bereits welche gebildet. Diese können ebenfalls noch Unwettercharakter annehmen, sollten aber nicht mehr ganz so stark ausfallen, wie die Gewitter am Nachmittag oder am Abend. Wir halten euch diesbezüglich auf dem Laufenden. Euer Team von Unwetteralarm!

Wettergefahren

+++ Auch weiterhin teils kräftige #Gewitter unterwegs +++

Auch in der Nacht treten verbreitet noch #Gewitter auf, die örtlich auch noch unwetterartig ausfallen. Es muss also weiterhin mit teils kräftigem Starkregen, Hagel und Sturmböen oder mehr gerechnet werden! Zudem sind teils hohe Blitzraten mit dabei. Passt also weiterhin auf euch auf, wenn ihr in der Nacht noch unterwegs seid.  Auch sind neue Gewitter in der Nacht nicht ausgeschlossen. Es haben sich bereits welche im Westen NRWs gebildet. Vereinzelt können auch diese noch Unwettercharakter annehmen, allerdings sollten sie nicht mehr ganz so stark ausfallen wie noch am Nachmittag oder Abend. Vorsicht ist allerdings auch hier geboten. Es kann örtlich zu heftigem Platzregen kommen, sodass Überflutungen möglich sind. Auch sind hohe Blitzraten wieder möglich. Wir halten euch auch weiterhin auf dem [weiterlesen]

Wettergefahren

Gewitterlinie weiter in Richtung Osten unterwegs. Auch in der Nacht Gewitter

Wir melden uns mit einem Update zur Gewitterlage über Deutschland zurück. Mittlerweile sind die Gewitter auch im Osten angekommen. Vor allem in Thüringen und Sachsen Anhalt sind derzeit kräftige Gewitter unterwegs. Auch in Baden Württemberg und im Süden von Bayern haben wir Gewitter,Starkregen und Hagel. Auch in die Nacht hinein werden die Gewitter weiter in Richtung  Osten ziehen. Dabei können sich dann im Westen erneut Gewitter bilden. Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; kleinkörniger Hagel in Schleswig Holstein möglich 2 km östlich von Pinneberg wurde um 21:55 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 45 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei ist kleinkörniger Hagel möglich. Mit 13 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität gering. Folgende Orte liegen derzeit [weiterlesen]

Wettergefahren

Weiterhin Unwettergefahr im Bereich der Gewitterlinie

Eine ausgeprägte Gewitterlinie hat sich vom Nordwesten bis runter nach Südhessen gebildet, diese zieht im Verlauf weiter in Richtung Nordosten. Aber auch im Süden von Baden Württemberg gibt es erneut Gewitter ! Wir müssen auch in den kommenden Stunden bis in die Nacht hinein mit unwetterartigen Gewittern rechnen. Wie oben schon beschrieben ,ziehen die Gewitter weiter in Richtung Nordosten.   Unwetter: starkes Gewitter mit heftigem Starkregen; kleinkörniger Hagel in Niedersachsen möglich 7 km südwestlich von Wittmund wurde um 19:45 Uhr ein Gewitter registriert, das sich mit 41 km/h nach Nordosten verlagert. Dabei ist kleinkörniger Hagel möglich. Mit 77 Blitzen in den letzten 10 Minuten ist die Blitzaktivität hoch. Folgende Orte liegen derzeit in der Zugbahn des Gewitters und werden zu [weiterlesen]