Vorwarnung ! Vor allem in Hochlagen und an den Küsten Sturmböen !

Akutwarnung Sturm / Orkan Stufe “ROT” : Auf den Nordfriesischen Inseln, Helgoland und später auch auf Rügen lokal schwere Sturmböen um 100 km/h möglich. Vereinzelt sind orkanartige Böen direkt an der See mit 110 km/h nicht auszuschliessen !

Akutwarnung Sturm / Orkan Stufe “ORANGE” :  In den nördlichen und östlichen Mittelgebirgen verbreitet Sturmböen um 80 km/h, vereinzelt auch 90 km/h möglich.

Vorwarnung Sturm / Orkan Stufe “ORANGE” : Dienstag von Niedersachsen bis nach Sachsen einzelne Sturmböen in den Niederungen mit bis zu 80 km/h möglich !

 

Die Wetterlage

Am Dienstag liegt Deutschland zwischen einem ausgedehnten Hoch über dem Ostatlantik und einem Tief über dem nördlichen Baltikum. Zwischen beiden Druckgebilden bildet sich ein starker Druckunterschied auf, welcher sich am Wind bemerkbar machen wird.

Dabei frischt der Wind so auf, dass auf der offenen See (auf Nord- und Ostsee) Mittelwinde von Windstärke 8 bis 9 möglich sind und in Böen 9 bis 11, vereinzelnt 12 Beaufort. An den Küsten kann es noch zu Mittelwinden von Stärke 7 kommen und Böen der Stärken 9 bis 10 Beaufort, weiter im Landesinneren Mittelwinde um Stärke 3 bis 4 mit Böen der Stärken 6 bis 8 vereinzelt 9 Beaufort. In Hochlagen Stärke 9 bis 10, auf dem Brocken 11 Beaufort.

Dabei kommt es vor allem Richtung Ostsee, Polen und Tschechien zu schwachen bis mäßigen Regenfällen. Nach Westen und Südwesten bleibt es eher trocken. Am Mittwoch bleibt es windig mit starken Böen, besonders über der Osthälfte. Dabei dreht der Wind weiter auf Nord. Besonders über der Mitte und im Osten bis zum Alpenraum ziehen weitere Regenfälle durch. Auch der Donnerstag bleibt beim signifikanten Wind im Nordosten. Dabei treten weitere Schauer auf. Im Westen, Südwesten und Süden bleibt es dagegen eher trocken.

 

Über Udo Karow 1575 Artikel
Meine Spezialgebiete: Synoptik,Radarmeteorologie,Satellitenmeteorologie, Karten lesen und analysieren, Radiosondenaufstiege auswerten