Warnlagebericht Deutschland für heute Montag, 15.06.15

Guten Morgen ihr Lieben,

Deutschland gelangt nun in den Einfluss ruhigen Hochdruckwetters. Sonne und Wolken wechseln sich ab und es bleibt in den meisten Regionen trocken, mancherorts bekommt man die Sonne jedoch gar nicht zu sehen.

Im Süden ist weiterhin der Regen ein Thema. In Baden-Württemberg schwächen sich zumindest die Intensitäten ab, Regen fällt jedoch in den südlichen Landesteilen weiterhin. Gestern Abend fielen in einigen Orten innerhalb von sechs Stunden bis zu 130 Liter Regen pro m². Hier kann man sich für jede Region einzeln anschauen, durch Zoom via Klick in die Karte hinein, dass unsere Warnungen vor Dauerregen nicht unberechtigt waren! Es gab bereits nicht passierbare Straßen sowie Schlammlawinen im Allgäu, weshalb dort Menschen sogar evakuiert werden mussten!

Nur selten zeichnen Wetterstationen solche ergiebigen Mengen auf, da sie oft nur punktuell auftreten. Allerdings wurden heute Nacht zwischen 3 und 4 Uhr tatsächlich 39 Liter pro m² Regen innerhalb 1 Stunde registriert und fällt damit offiziell in die Unwetter-Kategorie "Starkregen"!

In Bayern regnet es heute weiterhin meist südlich der Donau. Auch für Laien ist es mit einem Blick auf das Radar heute einfacher abschätzbar, wohin der Regen sich bewegen wird. Durch den kaum vorhandenen Wind in der Höhe, wo sich die Wolken befinden, werden die Wolken dementsprechend auch nicht fortbewegt und regnen sich quasi an Ort und Stelle ab. Gewitter sind heute kein großes Thema, in Ober- und Niederbayern können am Nachmittag mit dem starken Regen auch ein paar Blitze dabei sein.

Wir wünschen euch (dennoch) einen tollen Start in die neue Woche! Kopf hoch, Montag ist nur ein mal pro Woche 😉

Euer Team von Unwetteralarm und Kachelmannwetter!

Über Angelo D Alterio 2664 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.