Warnlagebericht Dienstag 19-01-16 (12:30)

sat_2016_01_19_11_00_2_132Ein Tief über Südschweden schickt in die Nordhälfte feuchtere Luft und zeitweise schneit es auch etwas, an der Nordsee ist in milderer Luft ein wenig Regen möglich. Auch ganz im Süden versucht ein schwachr Tierausläufer vorzudringen, schafft es aber nicht gegen das noch in der Mitte wirksame Hoch anzukommen, welches sich aber nach Südosteuropa zurück zieht. Gleichzeitig baut sich über dem Nordmeer ein neues Hoch auf, welches uns in der zweiten Wochenhälfte dann wieder meistens sonniges und weiter kaltes Wetter bringt. Am Wochenende wird es vermutlich in der Westhälfte langsam milder, auch gefrierender Regen ist dann ein Thema.Von der Nordsee her breiten sich leichte Schneefälle oder Schneeschauer auf Norddeutschland aus und erreichen bis zum Abend in etwa den Nordrand der Mittelgebirge. Dabei sind meist nur wenige Zentimeter Neuschnee zu erwarten, maximal bis zu 5 cm. An der Nordsee fällt teilweise Regen.Auch im äußersten Süden, vom Südschwarzwald bis ins südliche Alpenvorland, kann es im Tagesverlauf etwas schneien, ohne das größere Neuschneemengen zustande kommen.An den Küsten frischt der Südwest- bis Westwind vorübergehend auf und es gibt starke, exponiert auch stürmische Böen (Bft. 7 bis 8) aus West bis Südwest. Zum Nachmittag hin lässt der Wind an der Nordsee wieder nach, an der Ostsee gibt es bis zum Abend einzelne Böen Bft 7 bis 8. Im Süden kann sich für längere Zeit Nebel halten.In der kommenden Nacht sind nördlich der Mittelgebirge viele Wolken unterwegs, nur stellenweise lockert es mal auf. Zeitweise fällt ein wenig Schnee, im Emsland und an der Nordsee auch etwas Regen oder Sprühregen. Auch ganz im Süden überwiegen die Wolken, vom Bodensee bis zum Berchtesgadener Land schneit leicht, auch im Markgräfler Land können ein paar Flocken fallen. Dazwischen ist es nur gering bewölkt oder sternenklar und trocken, stellenweise kann sich aber wieder Nebel bilden. Die Luft kühlt sich an der Nordsee auf 4 bis 2 Grad ab, etwas weiter zum Emsland hin und an der Ostsee um 0 Grad. Südlich der Donau und am Oberrhein leichter Frost bei -1 bis -4 Grad. Im übrigen Land unter klaren Himmel vielfach -5 bis -10 Grad, da wo Schnee liegt bis -15 Grad, in Senken und Tallagen auch wieder bis -20 Grad möglich.Am Mittwoch zwischen dem Oberrhein und dem Alpenrand meist viele Wolken, ab und zu noch etwas Schnee, am Alpenrand kann dieser auch mal ein paar Stunden andauern. Auch zwischen der Nordsee, dem Emsland und dem Niederrhein bis rüber nach Sachsen mehr Wolken und etwas Schneefall, im Emsland und zur Nordsee auch Schneeregen oder Regen. Sonst ist es trocken und neben einigen Wolken gibt es auch oft sonnige Abschnitte. Richtig sonnig ist es in der Pfalz. Vielfach weiter kalt bei -5 bis 0 Grad, am Oberrhein, am Niederrhein, im Emsland und an der Ostsee bis +2 Grad, an der Nordsee bis +4 Grad.

Über Angelo D Alterio 2769 Artikel

Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel