Warnlagebericht Freitag 12-02-16 (7:00 Uhr)

Mit einer westlichen bis nordwestlichen Strömung gelangt Meeresluft subpolaren Ursprungs nach Deutschland, die vorübergehend unter schwachen Zwischenhocheinfluss gelangt.Heute gibt es im äußersten Norden Schnee- oder Regenschauer. Die leichten Niederschläge über der Mitte und dem Süden ziehen sich in den östlichen und südöstlichen Mittelgebirgsraum zurück. Anfangs muss mit Glätte gerechnet werden und leichtem Frost, zum Teil bis in tiefe Lagen. Lokal hält sich in den Früh- und Vormittagsstunden auch das ein oder andere dichte Nebelfeld. Die neusten Modellrechnungen zeigen für den Sonntag ein Schneefallgebiet das von NRW bis rüber nach Brandenburg reicht, was daraus wird bleibt natürlich abzuwarten.In der Nacht zum Samstag kommen von der Pfalz bis zum östlichen Alpenrand und südwestlich davon leichte Niederschläge auf, wobei die Schneefallgrenze im weiteren Verlauf ganz im Südwesten auf 600 bis 800m steigt, sonst schneit es teilweise bis in tiefere Lagen. In den anderen Gebieten bleibt es abgesehen von schwachen Schauern ganz im Norden trocken.Am Samstag ziehen Niederschläge von Südwest nach Nordost, vormittags noch recht schwacher Intensität, nachmittags dann von Frankreich her verstärkt. Dabei steigt die Schneefallgrenze im Süden auf über 1000 m. Lange trocken bleibt es in Niederbayern und komplett trocken vorerst noch im gesamten Norddeutschen Tiefland sowie im Osten. Höchstwerte zwischen 3 Grad an der Ostsee und 9 Grad am Oberrhein.Am Sonntag schieben sich weitere Regen- und Schneefälle von Südwest nach Nordost über Deutschland. Prinzipiell kann es überall mal nass oder weiß werden; die größten Mengen fallen im Norddeutschen Tiefland. Ansonsten kommt die Sonne zwischenzeitlich auch zum Vorschein. Die Schneefallgrenze liegt in den Mittelgebirgen bei 400 bis 600 m, im Süden steigt sie zwischenzeitlich auf über 1000 m an. Die Temperaturen ändern sich kaum.

Warnlagebericht Freitag 12-02-16 7-00 Uhr



Über Angelo D Alterio 2838 Artikel

Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz