Warnlagebericht für Dienstag, den 21.07.15

Man kann sich ja eigentlich nicht beschweren. Lange haben wir im Mai und auch im Juni noch auf zumindest wärmeres Wetter gewartet. Haben wir nun, mal abgesehen vom Norden Deutschlands, seit rund drei Wochen. Problem ist nur, dass es keine trockene Sommerwärme ist, sondern die Luft aus Süden und Südwesten feucht, schwitzig und immer wieder Gewitteranfällig ist.So ist es auch heute. Normal ist es ja zur Ferienzeit ok, wenn es wie heute 23 bis 30 Grad hat, aber nicht wenn gleichzeitig der Taupunkt bei 16 bis 20 Grad liegt und uns jede Bewegung Schwitzflecken unter den Armen macht oder einem so der Saft aus dem Kopf quillt. Müssen wir durch, im Süden und Südwesten sind heute sogar Temperaturen bis 33 oder 34 Grad drin. Viel angenehmer ist es an unseren Meeren bei 18 bis 22 Grad und hier sorgt auch der frische Wind für angenehmes Feeling. Zwischen der Eifel und Brandenburg/Sachsen sind heute Nachmittag ein paar Schauer mit einigen Wolken unterwegs. Kurze Gewitter sind auch möglich in Thüringen, Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Berlin. Ist aber nichts dramatisches, also keine Unwetter. Kann aber örtlich mal Platzregen sein.

Hat dir dieser Artikel gefallen ? Dann freuen wir uns über deine Bewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Über Angelo D Alterio 2393 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.