Warnlagebericht für heute Dienstag den 18.08.15

Eine Luftmassengrenze, die von der Nordsee bis etwa zum Erzgebirge verläuft, trennt sehr warme Luft im Nordosten von deutlich kühlerer und zum Teil feuchter Luft in den übrigen Landesteilen. In den letzten 48 Stunden sind in einigen Landesteilen ergiebige Regenmengen zusammengekommen. An heutigen Dienstag müssen wir in einem Streifen von Sachsen über Sachsen Anhalt bis hinüber nach Niedersachsen mit einer noch bestehenden Dauerregenlage rechnen.Unter Berücksichtigung bereits gefallener Mengen kommen in diesem Streifen bis Dienstagabend Mengen zwischen 30 und 50 L/qm in 24 Stunden zusammen. So langsam aber sicher beruhigt sich das Wetter in Deutschland wieder nach jetziger Lage ist in den nächsten 2 Tagen mit keinen nennenswerten Unwetter zu rechnen, dennoch können sich vereinzelt noch kurze, aber nicht heftige Gewitter entwickeln.

Veröffentlicht am 18.08.2015 08:50 von Angelo D Alterio

Über Angelo D Alterio 3185 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel