Warnlagebericht für heute Dienstag den 3.11.2015

Nach wie vor liegt ein ausgedehntes und kräftiges Hoch über dem östlichen Europa und wir damit im Einfluss von milder Luft in der Höhe und kühlerer Luft in den Niederungen. Deshalb ist es in den Hochlagen sogar oft wärmer als in den Flusstälern. Hinzu kommen örtliche Föhneffekte an den Nordrändern der Mittelgebirge. Zur Wochenmitte schwächt sich das Hoch langsam etwas ab. Ein kleines Tief, welches zur Biskaya zieht, kann am Mittwoch den Nordwesten Deutschlands mit dichten Wolken und ein wenig Regen erreichen, während es sonst weiter trocken und teils sonnig bleibt.Am heutigen Dienstag halten sich im Norden dichtere Hochnebelfelder, die sich am Nachmittag allmählich Richtung Küste und Schleswig-Holstein verlagern. Im Südwesten kann sich in den Niederungen wieder lange Zeit Nebel und Hochnebel halten. Dazwischen scheint häufig die Sonne. Im späteren Tagesverlauf ziehen von Frankreich her neue Wolken auf, die jedoch keinen Regen bringen. Erst in der Nacht zum Mittwoch regnet es im Westen und Südwesten gebietsweise leicht. Die Temperaturen liegen tagsüber ohne Sonnenschein nur bei 6 bis 10, mit Sonne bei 11 bis 17 Grad, durch leichten Föhn wird es stellenweise auch milder.Am Mittwoch ist es im Nordosten hochnebelartig bewölkt, wobei sich die Wolken am Nachmittag Richtung Ostsee und Vorpommern zurückziehen. Sonst scheint nach Auflösung von Frühnebel neben wenigen meist hohen Wolken vielerorts die Sonne. Insbesondere in Hessen und in einigen Flusstälern im Südwesten können die Nebelfelder sehr zäh sein und sich stellenweise bis in den Nachmittag halten. Zwischen Nordsee und Eifel werden die Wolken im Nachmittagsverlauf dichter und vereinzelt können ein paar Tropfen Regen fallen. Die Höchstwerte liegen unter Nebel und Hochnebel bei 6 bis 8, sonst bei milderen 11 bis 16, stellenweise im Westen am Nordrand der Mittelgebirge bei bis zu 18 Grad. Wettergefahren sind am heutigen Dienstag nach derzeitiger Lage nicht zu erwarten
sat_2015_11_03_03_50_2_131

Über Angelo D Alterio 3643 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei der Unwetteralarm Schweiz GmbH. Meine Leidenschaft ist die Meteorologie. Meine Spezialgebiete sind neben Unwetterwarnungen, auch Marketing, Medienmeteorologie und Produktmanagement . Geboren in den 1970er Jahren im hessischen Bad Vilbel