Warnlagebericht für heute Samstag den 21.11.2015 (7:00 Uhr)

Deutschland liegt am Wochenende im Bereich einer ausgeprägten Tiefdruckzone, die von Skandinavien über Mitteleuropa bis nach Italien reicht. Dabei ist deutlich kühlere Polarluft eingeflossen. Ein Tiefdruckgebiet zieht dabei heute von Schleswig-Holstein nach Mecklenburg-Vorpommern. Es führt höhenkalte Luft mit, in der es gebietsweise zu Schauern kommt, die teilweise bis in tiefe Lagen als Schneeregen oder Graupel niedergehen. Heute wechseln sich dicke Wolken mit etwas Sonnenschein ab. Dabei ziehen einige Schauer über uns hinweg, die teilweise auch mal als Schneeregen oder Graupel bis in tiefe Lagen niedergehen. Ab etwa 300 bis 400 Meter, im Süden ab rund 500 bis 600 Meter fallen diese durchweg als Schnee. Die Höchstwerte liegen zwischen 7 Grad in den Niederungen Norddeutschlands und im Südwesten, sonst bei 4 bis 6 Grad. Ab etwa 700 Meter, im Süden ab 800 bis 900 Meter bleibt es frostig.In der Nacht zum Sonntag ziehen von Nordwesten weitere, teils auch mal kräftige Schauer über uns hinweg. Dazwischen gibt es auch längere Pausen und Auflockerungen. Die Schneefallgrenze sinkt in den Schauern teilweise bis ins Tiefland, nur unterhalb von 300 Meter ist es aber oft noch Regen oder Schneeregen, lediglich bei stärkeren Intensitäten auch nasser Schnee. Die Tiefstwerte liegen zwischen etwa 5 Grad an den Küsten mit Seewind, sonst in der Nordhälfte meist bei 4 bis 0 Grad. In der Südhälfte wird es meist leicht frostig bei 0 bis -3 Grad, nur in den Flusstälern ist es bei 3 bis 1 Grad oft frostfrei.

Für Großansicht der Karte, bitte klicken
Für Großansicht der Karte, bitte klicken
Hat dir dieser Artikel gefallen ? Dann freuen wir uns über deine Bewertung
[Total: 0 Durchschnitt: 0]
Über Angelo D Alterio 2395 Artikel
Seit 2013 bin ich verantwortlicher Gesellschafter bei unwetteralarm.com Wetter und Unwetter ist eine Leidenschaft von mir. Geboren 1970 im hessischen Bad Vilbel.